Christof Stierlen
Dienstag, der 19. August 2008

Creative Scrum Teams – Pilot Workshop (August 2008)

08.08.08, 08:08 Uhr Andere heiraten um diese Zeit, und auch wir starten in eine neue Welt.

Wir haben bei der InterFace AG gemeinsam mit der Technischen Universität München und TEG – the entrepreneurial group eine Workshop vorbereitet, um zu erproben, wie wir die agile Vorgehensmethode SCRUM unterstützen können mit Hilfe von Creative Collaboration Tools.

Nachdem wir uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht haben (siehe Post 1 und Post 2), geht es nun an die Umsetzung. Die Richtung ist klar:

Creative Scrum = Kreativitätstools + Scrum Methode

Pünktlich treffen sich die Teilnehmer bei InterFace in Unterhaching im Seminar-Stockwerk zur Begrüßungs- und Vorstellungsrunde.

Als erstes erhalten wir von Alexander Maisch, einem Scrum-Master der InterFace AG, eine gezielte Einführung in die Grundlagen und Vorgehensweisen von SCRUM. Die Rollen von Product Owner, Team und Scrum-Master werden erklärt und mit Praxisbeispielen untermauert.

Als nächstes stellt Florian Forster von der TU München die IdeaStream-Plattform vor, die dort für die Erprobung der Creative Collaboration Tool – Fragestellungen entwickelt und eingesetzt wird.

Nach der Mittagspause geht es an die praktische Anwendung. Die Laptops werden gezückt, die Ideen sammeln sich sehr rasch auf der elektronischen Plattform an. Auch das Sortieren und Bewerten der gefundenen Ideen geht mit jedem Durchgang schneller von der Hand.

Ganz typischen Fragestellungen werden behandelt: Wer sind die Stakeholder im gewählten Praxisprojekt ? Was sind ihre Interessen und Ziele ? Wie können wir diese Ziele unter einen Hut bringen und gemeinsam erreichen ?

Mit der Zeit machen alle Beteiligten wertvolle Erfahrungen, auch ganz praktische Probleme werden gelöst: Ja, das WLAN ist mit zweistelligen Teilnehmerzahlen anfangs etwas überfordert. Und auch das stimmt: eine Moderation ist in jeder Phase sehr wichtig, trotz oder vielleicht manchmal auch wegen der hoch motivierten Teilnehmer.

Aber am Ende des Tages haben wir den ersten Scrum-Sprint in dieser Konstellation geschafft, die Haupthindernisse sind aus dem Weg geräumt, erste Ergebnisse sind gefunden.

Mit entsprechend viel Schwung geht es am nächsten Tag weiter. Und nach den zwei folgenden Scrum-Sprints sind sich alle Beteiligten einig: Wir sind inhaltlich mit der Praxis-Problemstellung zu einem guten Ergebnis gekommen, Scrum als Vorgehensmethode hat dabei sehr geholfen, und der Einsatz der Creative Collaboration Tools war eine wirkliche Hilfe.

Jeder, der es miterlebt hat, war von der guten Stimmung, den Arbeitshilfsmitteln und den Ergebnissen sehr angetan. Wir haben gemeinsam die Überzeugung gewonnen: Ein Ausbau dieser Workshop-Art lohnt sich für alle Beteiligten. Wir verfolgen die Idee weiter.

CST

1 Kommentar zu “Creative Scrum Teams – Pilot Workshop (August 2008)”

  1. IF-Blog » Blog Archiv » Teilnehmererlebnisse - Creative Scrum Workshop (Mittwoch, der 10. September 2008)

    […] Tag eins des Creative Scrum Workshops wurde ja bereits weiter unten berichtet (Link), hier nun einige Einblicke in die Erlebnisse der Teilnehmer am zweiten […]

Kommentar verfassen

*