Christof Stierlen
Sonntag, der 29. Juni 2008

Dr. Simon Grand (RISE St. Gallen) als Redner bei InterFace

Die InterFace AG veranstaltet regelmäßig Vorträge für unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner. Ziel ist es, qualifiziertes Wissen zu aktuellen und interdisziplinären Themen aus erster Hand zu erfahren und gemeinsam zu diskutieren. Die Vorträge sind immer ein Erlebnis. Wir hatten schon sehr prominente Referenten zu Gast, aber auch nicht ganz so bekannte haben uns schon begeistert.

Vom letzten firmen-internen Vortrag von Dr. Franz-Josef-Bierbrauer von Osram mit dem Thema „die Zukunft des Lichts“ hat Roland Dürre in einem eigenen Post berichtet.

Gemeinsam mit RISE haben wir im Frühjahr 2008 einen Vortrag von Dr. Simon Grand in München für unsere Kunden und Partner organisiert. Dieser Vortrag war für uns alle ein wertvolle Bereicherung, deshalb hier eine kurzer Bericht zu dieser Veranstaltung.

Getroffen haben wir uns mit den rund 60 Teilnehmern und Gästen im Hotel Munich City Hilton direkt am Gasteig. Der Titel des Vortrages von Dr. Grand lautete:

Innovation als kreative Zerstörung:

Herausforderungen für Unternehmer und Manager

Innovationen fördern die unternehmerische Wertschöpfung und das wirtschaftliche Wachstum. Dieser Zusammenhang prägt meist unhinterfragt die aktuellen Debatten.

Dabei wissen erfahrene Unternehmer und Manager, dass die Identifikation, Realisierung und Durchsetzung innovativer Ideen und die Etablierung neuer Technologien, Businesses und Unternehmen verbunden sind mit fundamentalen Unsicherheiten und Paradoxien:

  • nicht jede innovative Idee ist kommerziell erfolgreich
  • viele neue Ideen werden zunächst als zu unkonventionell und unrealistisch verworfen
  • es ist meist offen, wer von einer neuen Idee finanziell tatsächlich profitiert
  • Innovationen implizieren kreative Zerstörung
  • die Bewertung einer Innovation ist meist kontrovers

RISE Management Research, ein Forschungszentrum an der Universität St. Gallen HSG, untersucht, wie erfolgreiche Unternehmer und Manager produktiv mit diesen Paradoxien umgehen. Der Leiter von RISE, Dr. Simon Grand, stellte uns die Ergebnisse der Innovationsforschung von RISE vor, schilderte die aktuellen Herausforderungen für Unternehmer und Manager und die Übertragung der Erkenntnisse in die Praxis des unternehmerischen Managements.

Im Anschluss entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, die zum Ausklang in kleineren Runden und bei einem zwanglosen Dinner in entspannter Atmosphäre weit in den Abend hinein fortgesetzt wurden.

Wir bedanken uns nochmals bei Dr. Simon Grand und seinen Kollegen von RISE für die gewonnenen tiefen Einsichten und die ausgesprochen spannende Vermittlung im Vortrag.

Unsere Vortragsreihe wird Ende Juni und im 4. Quartal 2008 fortgesetzt, als nächstes steht ein philosophische Thema auf dem Programm und dann kümmern wir uns um das Grundgesetz und den „oil peak“ …

CST

Kommentar verfassen

*