Email a copy of 'From a strictly mathematical viewpoint it goes like this ...' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

2 Kommentare zu “From a strictly mathematical viewpoint it goes like this …”

  1. hans-peter kuhn (Thursday May 26th, 2011)

    Der Post fällt in die Kategorie Spass, enthält jedoch (leider) mehr Wahrheit und Erkenntnis als alle schlauen Bücher, Vorträge und Artikel über Menschen, Management und Erfolg, die in diesem Blog an anderer Stelle figurieren.

    Derartige Weisheiten oder Banalitäten treffen wohl auch für die mustergültige IF-AG zu.

  2. rd (Thursday May 26th, 2011)

    Zumindest spricht keiner bei uns davon, dass man 100 % für das Unternehmen geben muss.

    Kenne dazu aber einen netten Radlerwitz:

    Hallo, ist der Chef da? Nein, dann radele ich langsam zurück!

    Dieser Witz muss mit Handbewegungen, die radeln pantomimisch darstellen, untermalt werden. Bis zum Fragezeichen bewegen sich die Hände im Kreis nach vorne, anschließend zurück.

    Und mustergültig gibt es eh nicht. Das sind so Träume aus einer alten Welt, in der Unternehmen wie paramilitärische Organisationen von Managern geführt wurden, die sich für Übermenschen gehalten und von Spitzenleistungen schwadroniert haben.

Kommentar verfassen

*