Roland Dürre
Tuesday January 19th, 2016

E-Mail 'Why I no longer drive a car.' To A Friend

Email a copy of 'Why I no longer drive a car.' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

3 Kommentare zu “Why I no longer drive a car.”

  1. Bberlina (Tuesday January 19th, 2016)

    Linkverbesserung
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/haar-auto-rast-in-baeckerei-drei-verletzte-1.2821893
    (ist irgendwelcher Code drin…)

  2. rd (Tuesday January 19th, 2016)

    Hi Bberlina, danke! Fehler ist jetzt auch im Artikel behoben.

  3. Zebra (Sunday February 14th, 2016)

    Leider kann ich dem Autor in diesem Fall nicht zustimmen.
    Alte Menschen benötigen Mobilität, diese ist im urbanen Umfeld kein Problem. Überall hat man kurze Wege zum ÖPNV und die täglichen Ziele wie Einkaufsmärkte, Ärzte usw. sind meist nicht allzuweit entfernt vom Wohnort. In diesem Fall schätze ich den Verzicht auf den eigenen PKW als möglich ein.
    Aber bitte denken Sie an den ländlichen Raum. Ältere Menschen sind ohne den eigenen PKW von der Außenwelt abgeschnitten und der ÖPNV ist wenn überhaupt noch vorhanden verkümmert. Das Taxi ist aufgrund der schlechten Verfügbarkeit und nicht zuletzt der hohen Kosten auch keine Alternative.
    Was bleibt den alten Menschen in dieser Situation?
    Ich hoffe auf die baldige Einführung der selbstfahrenden Wagen.

Kommentar verfassen

*