Roland Dürre
Thursday April 21st, 2016

Basic Knowledge: Traffic Ecology –

Basics, Areas of Interest and Measures to be Taken for a Change in Transportation

That is the sub-title of the book Grundwissen Verkehrsökologie by Udo J. Becker. It was published by the oekom-Verlag, which also published the book Die digitale Mobilitätsrevolution by Canzler/Knie I already discussed here some time ago.

Titel_Becker_Verkehrsoekologie_4cIf the oekom-Verlag did not exist already, you would have to invent it. I keep finding great titles among the books they publish, all of which inspire me. The publisher specialises in expert literature – and as I see it, said expert literature is rather useful and reasonable, dealing with what really matters in this world and what is really important in our lives. To prove this thesis, I added a few new publications of May, 4th, 2016, along with a list of recently published books under the PS of this article.

For example, a short time ago, I found and ordered the book “Besser leben ohne Plastik“  by Anneliese Bunk & Nadine Schubert from the oekom-Verlag. Incidentally , although I have already practiced using as little plastic in life as possible for a long time, I still found a few useful ideas. The two co-authors absolutely live up to their high standards and expectations of “showing how you can do it differently”.

Consequently, I will include the book as part of my new list of “what to give others on special occasions”. But here comes: “Grundwissen Verkehrsökologie“/Basic Knowledge: Traffic Ecology”. I often have discussions with people about life-styles and topics like “Active Mobility in Everyday Life” or “The Future of Mobility” and am shocked at hearing the theories I get in reply. And then I realize how little even wise and well-educated persons understand about the problem.

The book I am discussing might be of some help. It is exceptionally rational. All facts have been under precise scrutiny, a long list of literature makes it possible to dig deeper. To me, it all looks quite complete. At least I found answers to all the questions that currently move me. Since it is a very long work, you need not read it all in one go. I enjoy reading the occasional chapter every now and then. I also like reading a chapter once in a while and then putting the book back on the shelf for some time. Until the next time.

The book is an absolute MUST for all those who want to get a valid idea about the real traffic situation – and even more so for those who think themselves competent to speak about our traffic situation. For city planners and politicians, as well as experts in our administrative offices, it should be made mandatory reading material. Personally, I would also be in favour of adding it to the reading list when the elective subject “Our Future” is taught during the final years before graduation in our educational institutions.

I was also a little frustrated when reading the book: basically, we know all that is written therein, especially, we are aware of all the mistakes we make. We also know what is beneficial for us and what is detrimental for us. Except that whenever we do something, we do not really follow this knowledge of ours.

RMD
(Translated by EG)

P.S.

Zum 4. Mai gibt es auch wieder sehr interessante Neuerscheinungen im oekom-Verlag!

Rudolf Buntzel, Francisco Mari, Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. (Hrsg.)
» Gutes Essen – arme Erzeuger. Wie die Agrarwirtschaft mit Standards die Nahrungsmärkte beherrscht «
Ca. 368 Seiten, ISBN 978-3-86581-797-6, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Peter Berg
» Endliche Welt, unendliches Geld. Das wahre Dilemma der Nachhaltigkeit «
190 Seiten, 978-3-86581-803-4, 19,95 / 20,60 (A). Auch als E-Book erhältlich.

Angela Franz-Balsen, Lenelis Kruse (Ed.)
» Human Ecology Studies and Higher Education for Sustainable Development. European Experiences and Examples «
168 Seiten, 978-3-86581-299-5, 29,95 / 30,80 (A). Auch als E-Book erhältlich.

Alrun Vogt
» Wirtschaft anders denken. Vom Freigeld bis zum Grundeinkommen «
200 Seiten, 978-3-86581-805-8, 16,95 / 17,50 (A). Auch als E-Book erhältlich.

Und hier noch der Hinweis auf vor kurzem erschienene und schon verfügbare Fachbücher aus dem oekom verlag:

Ute Dechantsreiter (Hrsg.)
» Bauteile wiederverwenden – Werte entdecken Ein Handbuch für die Praxis «
224 Seiten, ISBN 978-3-86581-786-0, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Christian Blasge
» Idealtheorie und bedingungsloses Grundeinkommen. Konzept, Kritik und Entwicklung einer revolutionären Idee «
252 Seiten, ISBN 978-3-86581-800-3, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Günther Reifer, Hans-Ulrich Streit, Evelyn Oberleiter
» Sustainable Companies. Wie Sie den Aufbruch zum Unternehmen der Zukunft wirksam gestalten. Ein Leitfaden «
252 Seiten, ISBN 978-3-86581-795-2, 19,95 Euro / 20,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Hans Holzinger
» Von nichts zu viel – für alle genug. Perspektiven eines neuen Wohlstands «
232 Seiten, ISBN 978-3-86581-794-5, 18,95 Euro / 19,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Kirsten Radermacher
» Ökologisch-ökonomische Entscheidungen in Unternehmen. Auswirkungen auf die Produktqualität am Beispiel der Druck- und Verpackungsindustrie «
350 Seiten, ISBN 978-3-86581-793-8, 18,95 Euro / 19,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Frank Stolze, Anna Petrlic
» Nachhaltigkeit für Einsteiger. Geschichte, Konzepte und Praxis «
116 Seiten, ISBN 978-3-86581-788-4, 12,95 Euro / 13,40 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Melanie Groß
» Und plötzlich gärtnern alle. Theoretische, konzeptionelle und methodische Perspektiven für Gardening und Commons in der Jugendarbeit «
122 Seiten, ISBN 978-3-86581-758-7, 19,95 Euro / 20,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Thomas Hammer, Ingo Mose, Dominik Siegrist, Norbert Weixlbaumer (Hrsg.)
» Parks of the Future. Protected Areas in Europe Challenging Regional and Global Change «
280 Seiten, ISBN 978-3-86581-765-5, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Markus Große Ophoff (Hrsg.)
» Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement. Green Meetings als Zukunftsprojekt für die Veranstaltungsbranche «
274 Seiten, ISBN 978-3-86581-783-9, 39,95 Euro / 41,10 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Sylvia Wölfel
» Weiße Ware zwischen Ökologie und Ökonomie. Umweltfreundliche Produktentwicklung für den Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR «
356 Seiten, ISBN 978-3-86581-789-1, 34,95 Euro / 36,00 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Holger Petersen, Stefan Schaltegger, Centre for Sustainability Management (CSM) (Hrsg.)
» Nachhaltige Unternehmensentwicklung im Mittelstand. Mit Innovationskraft zukunftsfähig wirtschaften «
224 Seiten, ISBN 978-3-86581-776-1, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Fred Luks (Hrsg.)
» Rethink Economy. Perspektivenvielfalt in der Nachhaltigkeitsforschung – Beispiele aus der Wirtschaftsuniversität Wien «
186 Seiten, ISBN 978-3-86581-737-2, 29,95 Euro / 30,80 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Carsten Kaven
» Transformation des Kapitalismus oder grüne Marktwirtschaft? Pfade zur Nachhaltigkeit bei Altvater, Jänicke, Nair und Rifkin «
210 Seiten, ISBN 978-3-86581-750-1, 22,95 Euro / 23,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Ernst Weeber
» Weiter gegen den Untergang – Eine Auffrischung. Die Fortschrittskritik des Astrophysikers und Systemtheoretikers Peter Kafka «
176 Seiten, ISBN 978-3-86581-744-0, 19,95 Euro / 20,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Alle Bücher erschienen im
oekom verlag GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Waltherstraße 29
80337 München
Fon 089/54 41 84-34
Fax 089/54 41 84-49
Email reinemann@oekom.de

Kommentar verfassen

*