Sorry, this entry is only available in German.

2 Kommentare zu “(Deutsch) Von Moskau nach Peking mit der Bahn! #7 Leben im Zug.”

  1. Hans Bonfigt (Saturday June 22nd, 2019)

    Hallo Roland,
    Danke für den bisherigen Bericht, der, wie immer, wenn ein Vielreisender schreibt, recht interessant ist. Das ist ‘mal eine “Vielfalt” nach meinem Geschmack.

    In einem Punkt tun Sie Deutschland unrecht:
    Unsere Mobilfunkversorgung ist recht gut, aber nicht ganz so gut wie die hervorragende elektromagnetische Abschirmung durch die in deutschen Zügen üblichen metallbedampften Fensterscheiben.
    Nun sind in vielen Zügen Mobilfunkrepeater eingebaut, die aber nur CSD oder EDGE unterstützen.
    Ärgerlich dabei: Selbst wenn Sie einmal 4G – Empfang haben, dann “lenkt” die hohe Feldstärke des Repeatersignals den Mobilfunkempfänger zurück auf “EDGE”

    Es gibt noch andere, subtile Effekte:
    Aufgrund der sehr hohen Feldstärke des Repeatersignals, “Aha, die Antenne ist in unmittelbarer Nähe und justiert den ‘Time Advance Value’ gegen Null — mit der Folge,
    daß ein gesndetes Signal viel zu spät bei der Antenne ankommt.

    Manchmal tut es eine einfache Glasscheibe auch!

  2. rd (Saturday June 22nd, 2019)

    Gestern vom Flughafen zum Ostbahnhof (München) hatten wir zirka ein Drittel des Weges in der S-Bahn auch keinen mobilen Empfang. Die erste fuhr gar nicht los weil defekt. Dann war ein großes Chaos. Und die Chinesen könnten ihre Tickets nicht kaufen, weil sie nur einen 50-Euro-Schein hatten. Die Automaten wollten aber nur maximal 20-Euro-Scheine fressen.

Kommentar verfassen

*