Email a copy of 'What Annoys Me … #15a – Yesterday, It Was The SZ' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

1 Kommentar zu “What Annoys Me … #15a – Yesterday, It Was The SZ”

  1. Friedrich Lehn (Saturday November 12th, 2011)

    Hier meine diesbzgl. Korrespondenz mit dem SZ Aboservice im Mai:

    Vielen Dank für Ihre Antwort, Herr Miltz.

    Was Sie als “attraktiv” bezeichnen, bewirkt bei mir das Gegenteil:
    die beworbenen Produkte werden negativ besetzt, da ich sie als Verursacher des mir zugefügten Schadens sehe.
    In der Konsequenz wird Ihr Verlag mit Abo-Kündigungen (wie vermutlich schon bei der Abschaffung des alten Lokalteils) rechnen müssen und sinkende Auflagen kommen beim Werbepartner nun auch wieder nicht so gut an …

    Mit freundlichen Grüßen, Friedrich Lehn

    > Wir bedauern es sehr, wenn die Karte so auf die Zeitung aufgebracht worden ist,
    > dass es beim Ablösen zu einer Beschädigung des ersten Blattes kommen konnte.
    >
    > Wir sind durch den Markt angehalten, unseren Kunden neue attraktive Werbeformen
    > anzubieten. Daher wird es auch künftig vorkommen, dass wir einen so genannten
    > Tip-On-Aufkleber auf der Zeitung platzieren.
    >
    > Von neuen Ideen und Produkten, die unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken, können auch unsere Leser profitieren.
    >
    > Freundliche Grüße
    >
    > i. A. Thomas Miltz

Kommentar verfassen

*