Elwood P. Dowd
Mittwoch, der 26. Juni 2013

Transparenz

harvey&friendWer hat jemals einem nackten Seemann in die Tasche gefasst?

Hingegen rennen viele offene Tore ein,
wenige knallen jedoch mit dem Kopf gegen geschlossene Glastüren.

Genau darum schreit die Masse nach Transparenz!

Wollt Ihr die totale Transparenz?

Transparenz ist eine optische Eigenschaft, das Gegenteil ist Reflektivität.

Transparenz ist gleich Durchsichtigkeit, wir sehen hindurch, folglich sehen wir nichts.

Fussballkommentatoren haben das längst kapiert.

“…Meyer war auf der linken Aussenbahn total transparent.”
Heisst, Meyer war auf dem Platz nicht zu sehen.

Transparenz ist eine Tarnkappe, es gibt kein besseres Versteck!

Wenn alles transparent ist, sehen wir nichts mehr.

Also Ihr Transparenzler, willkommen im Reich der Blinden,
wo selbst der Einäugige nicht mehr König ist, es gibt ja nichts zu sehen.


Mein Freund Harvey sagt:

Welcher Satz zur Transparenz gilt?
Wer nichts zu verbergen hat, braucht sie nicht zu fürchten.
Wer nichts zu verbergen hat, hat bereits alles verloren.

Ein schwuler Fußballer wird geoutet.
Er wird gemobbt.
Er bringt sich um.
Danach ist es ganz normal, schwuler Fußballer zu sein.
Gute oder schlechte Transparenz?

Zu RAF-Zeiten galt als Terror verdächtig,
wer seine Stromrechnung unter falschen Namen bezahlte.
Tausende wurden observiert, einer erwischt.
Gute oder schlechte Transparenz?

Das Sensor gestützte Notrufsystem ecall benachrichtigt
vollautomatisch die nächste Unfallstation, wenn etwas passiert.
Gleichzeitig die Versicherung, dass der Fahrer ein Raser ist.
Gute oder schlechte Transparenz?

Google stellt sich immer besser auf meine Suchbedürfnisse ein.
Ich bekomme nur noch Ergebnisse, die ich gut gebrauchen kann.
Alles Neue, Abweichende, Störende bleibt außen vor.
Gute oder schlechte Transparenz?

Politiker legen jeden Schritt ihrer Entscheidungen
für jeden im Web offen.
Die Entscheidungen fallen und fallen nicht.
Gute oder schlechte Transparenz?

Ausgefeilte Algorithmen sagen erstaunlich präzise unser Verhalten
im Verkehr voraus. Er läuft überaus glatt, weil das System alle unsere
Wege kennt. Die von heute und die von morgen.
Gute oder schlechte Transparenz?

Unterhaltungsfilme können maßgeschneidert und in Echtzeit auf den
Publikumsgeschmack reagieren. Jeder fühlt sich auf seine Weise
glänzend unterhalten. Keiner erlebt mehr Überraschungen.
Gute oder schlechte Transparenz?

Mit den Methoden der personalisierten Medizin wissen wir ganz genau
wann und an was wir sterben. Allerdings können wir den Tod durch
eine individuell angepasste Therapie um einige Jahre hinauszögern.
Gute oder schlechte Transparenz?


Möchte hier nur zu Bedenken geben, dass Brillen mit Nacktscannern ein effektiveres Speed-Dating ermöglichen würden (Elwood P. Dowd).

Be Sociable, Share!

1 Kommentar zu “Transparenz”

  1. Chris Wood (Mittwoch, der 26. Juni 2013)

    I heard that Britain was spying on Germany more massively than even USA was, because they had forgotten to update their list of enemy countries during the last 70 years. Isn’t it nice that my countrymen mix such little slips with super technology? Incidentally, as a student, GCHQ tried to recruit me.

Kommentar verfassen

*