GRÜNSIX
Sonntag, der 6. September 2009

Radiophilosophie #042 – MACHTETHIK.

Nicolo Machiavelli.
Erfinder des Machiavellismus.
Der Lehre vom Aufbau und Erhalt der Macht.
Die geht so:
Keine moralischen Prinzipien.
Aber so tun, als ob.
So tun, als sei man fromm.
Als sei man gut.
Als lüge man nicht.
Für den Herrscher ist alles erlaubt.
Heucheln.
Schlecht sein.
Lügen.
Aber so tun, als sei man gut.
Nur eins darf der Herrscher auf keinen Fall.
Dem Volk wegnehmen,
was es als sein Eigentum betrachtet.
Das verzeiht es nämlich nie.
Und täglich grüßt die Agenda 2010.

KJG/SIX

Weiter Zurück

Kommentar verfassen

*