Gestern lief im Ersten Super Size Me.
In dem Film ruiniert einer mit dem Essen bei
McDonalds seine Gesundheit.
Innerhalb eines Monats.
Im Selbstversuch.
Der Film hat einen ernsten Hintergrund.
In Amerika sterben mehr Menschen
durchs Essen, als durch die Zigarette.
Na ja, vielleicht haben ja die Warnhinweise geholfen.
Oder das Jugendverbot beim Alkohol.
Oder das Totalverbot bei den illegalen Drogen.
Tatsache ist:
Essen ist das letzte frei verkäufliche Suchtmittel.
Los, zu McDonalds.
So lange das noch so ist.

KJG/SIX

Weiter Zurück

Be Sociable, Share!

2 Kommentare zu “Sondersendung: Radiophilosophie #076 – LETZTEMAHLZEIT.”

  1. kuhn hans-peter (Oktober 25th, 2010)

    “In Amerika sterben mehr Menschen durchs Essen, als durch die Zigarette.”

    Das will ja nichts besagen denn alle die essen sterben, all die rauchen auch. Auf der ganzen Welt gibt es mehr Esser als Raucher. Damit trifft die aussage Detlevs nicht nur auf Amerika zu, sondern hat allgemeine Gültigkeit.

    Gebe deswegen auch 5 Sterne.

  2. six (Oktober 25th, 2010)

    Du hast mich erwischt, Hans-Peter. Da kann ich nur noch mit Haltung reagieren oder dem alten Leitsatz des englischen Adels: “Don’t complain, don’t explain.”

Kommentar verfassen

*