Markus Seidt
Samstag, der 4. Dezember 2010

Notizen aus Vietnam #12 – Jahresbericht und Weihnachtsgruß

Wir haben wieder Post aus Vietnam bekommen. Aber lesen Sie selbst:

Liebe Freunde,

Weihnachten ist nicht mehr weit und meine behinderten Kinder freuen sich auf das Fest. Auf kleine Geschenke, ein gutes Abendessen und auf das Zusammensein mit anderen Behinderten.

Aber dieses Jahr könnte ihre Freude vergebens sein, denn die Mittel für eine Feier wie im letzten Jahr fehlen.

Hier eine knappe Zusammenfassung meiner Arbeit im vergangenen Jahr:

  1. Eine Gruppe mit 15 Mädchen in Hanoi/My Dinh Bezirk musste ausziehen, ein gute katholische Familie in Hanoi / Cau Giay Bezirk hat uns ein klein Grundstück geschenkt, auf dem Bishop Peter ein Haus aus Blech gebaut hat. Es hat Platz für 10 Mädchen und kostete 200 Mi. VND. Die Mädchen dieser Gruppe nähen hochwertige Kimonos für ein Boutique in Hoi An/Da Nang und verdienen nun genug für ihr tägliches Leben.
  2. Ich war in Deutschland, erst in München unter anderem bei der Geburtstagsfeier von Roland Dürre. Durch seinen Spendenaufruf kamen ca. 4000 Euro zusammen. Ich möchte mich hier in Namen alle unserer Kinder bei Herrn Roland und allen Gästen und Spendern von Herzen bedanken. Da leider viele Spender anonym geblieben sind können die Kinder sich nicht bei Ihnen persönlich bedanken.
  3. In den folgenden Monaten kamen noch weitere Spenden von mehr als 1000 € dazu.
  4. Ich war in Bonn bei der Don Bosco Mission, durch die Hilfe von Don Bosco Bonn kann Bishop Peter in Thai Binh ein Berufszentrum (Don Bosco Shelter) für Behinderte bauen, das Geld kommt vom Hilfswerk Deutscher Zahnärzte, in Höhe von 188.000 €.
  5. Nach Roland Dürres Party habe ich für einen Event der Commerzbank in München gekocht (Sushi Buffet). Es kamen 2.500 Euro nach Steuer zusammen, das Geld habe ich bei Bishop Peter abgegeben
  6. Als ich in Bonn war, habe ich auch für Caritas Vietnam und Caritas Deutschland (in Freiburg) gearbeitet, dadurch lernte ich einige gute Adressen kennen, die vielleicht für die Behinderten von Nutzen sein könnten.
  7. Im September begannen wir das Don Bosco Shelter zu bauen. Es wird im Juni 2011 fertig und dann können wir dort 50 Kinder unterbringen. Die Kinder können dort in 6 Monaten einen einfachen, leichten Beruf lernen, z.B. Näherin, Nails, Photoshop, Wäscherei, Handy Reparatur…

8. Ich hatte in diesem Jahr 3 Besuche aus Deutschland: Frau Svantje Hargens aus Konstanz, Frau Cornelia Brenig und Dr. Peter Blosch von der Don Bosco Mission und Frau Kirstin Plöger und ihre Schwester Astrid aus Bonn. Alle Besuche haben meine Arbeit in Vietnam ganz genau angesehen und gaben mir viel Hilfe und die Kinder merkten dass sie nicht alleine sind.

9. Vier Kinder wurden katholisch getauft, eines hat geheiratet.

10. Bishop Peter hat in Thai Binh City billig ein Haus gekauft. Das möchte ich renovieren, für eine Gruppe von 15 Mädchen und 5 Studentinnen. Die Kinder und die Studentinnen sollen zusammen leben, da dadurch die Integration der Kinder einfacher ist. Die Studentinnen sollen sich um die Kinder kümmern.

Diese Gruppe kommt größtenteils aus Zentral Vietnam, wo seit 2 Monaten Hochwasser große Zerstörungen verursacht. Viele Familie wurden zurück geworfen in die Zeit von 1954: Arm, krank, Analphabeten, ohne festes Haus. Sie leben in Hütten, Grund und Boden sind vom Wasser weg geschwemmt, Kühe, Schweine sind ertrunken nichts ist ihnen geblieben. Ich war dort für eine Woche, genauer in der Kim Lu /Quang Binh Province, dort sah ich  die gleichen Bilder, die ich als kleines Kind, das im Jahr 1954 von Nord Vietnam nach Süd Vietnam geflüchtet war, gesehen hatte. Vietnam hatte es gerade vor 5 Jahren geschafft, dass es keinen Hunger mehr im Land gibt, jetzt ist es aber dort wieder wie zur Steinzeit 1954.

11. Ich hatte einen kleinen Unfall. Mein Motorrad, Baujahr 1987, ist kaputt, es gibt keine Ersatzteile mehr, ich wünsche mir zu Weihnachten ein neues. Ohne Motorrad kann ich mich in Vietnam nicht bewegen, Ich fahre viel und weit, Ich brauche eines mit 175 ccm. Ich bitte um Hilfe, ich habe dafür schon 10 Mio VND gespart, es fehlen noch 40 Mi

Liebe Freunde, das war mein Bericht für das Jahr 2010, das Jahr ist noch nicht zu Ende, aber fast. Ich bin auch müde und vermisse Deutschland. Glaubt mir bitte, was Ihr in Deutschland habt ist ein Geschenk Gottes, in Vietnam ist das nicht möglich. Seid  dankbar zu Gott und meckert nicht zu viel. Seid fröhlich und lebt gut, genießt das Leben und teilt, dadurch genießt ihr das Leben noch mehr.

Bitte denkt zu Weihnachten an mich und betet für mich, damit ich im Jahr 2011 noch besser arbeiten kann. Ich bete für euch, möge Gott euch Frieden schenken – und bitte für mich einen heißen Glühwein trinken und Maroni und Lebkuchen und Christstollen essen …

In Liebe und Frieden

Francis, MS (Überarbeitung)

Hier die konkreten Spendeninformationen für alle, die mithelfen wollen:

Empfänger: Salesianer Don Boscos
Konto-Nr: 22378015
Bankleitzahl: 37060193 (Pax – Bank)
Verwendungszweck: Agent-Orange-Kinder

Be Sociable, Share!

1 Kommentar zu “Notizen aus Vietnam #12 – Jahresbericht und Weihnachtsgruß”

  1. hans-peter kuhn (Montag, der 6. Dezember 2010)

    Hallo Roland,

    Bin begeistert, dass Du bei Deinem Geburtstag 4.000€ gesammelt hast. Das verdient höchsten Respekt.

    Weiter so, Francis geht die ganze Sache sehr professionell an und das muss unterstützt werden.

    Schöne Woche noch

    Hans-Peter

Kommentar verfassen

*