Roland Dürre
Freitag, der 17. April 2009

2-Wochen-News – #17 – Social Bookmarks und Twitter

Sehr geehrter Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

wieder gibt es ein paar Neuigkeiten IF-Blog. Wir versuchen uns immer mehr ins WEB 2 zu integrieren. Deshalb haben wir Social Bookmarks eingeführt. Hier eine kurze Erklärung von Social Bookmarks.

Social Bookmarks

Was sind Soziale Lesezeichen?

Der Hintergedanke ist das Sammeln und Verwalten von Links und Nachrichtenmeldungen, welche dann öffentlich für andere zugänglich gemacht werden können oder nur für einen selbst sichtbar sind. Um die Qualität der gesammelten Links zu bewerten, gibt es je nach Betreiber unterschiedliche Möglichkeiten, diese in Form von Kommentaren oder durch Votings zu bewerten.

Die Links werden mit Tags (Stichwörtern) versehen und können über die selbigen gefunden werden. Es ist ratsam, mehrere Tags pro Verweis zu vergeben. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit bei Suchanfragen den gesuchten Link leichter zu finden.

Wie können Sie Social Bookmarks nun nutzen?

Es gibt eine Reihe von Anbietern, im deutschsprachigen Raum, zählt MisterWong oder Yigg zu den populäreren. Aus dem englischsprachigen Raum sind Dienste wie delicious, digg oder stumbleupon bekannt.

Der erste Schritt ist sich bei solchen Betreibern anzumelden. Danach kann beispielsweise im IF-Blog ein Artikel, den man besonders empfehlenswert findet in diesem Dienst veröffentlicht werden. Am Ende des Artikels befindet sich eine Leiste mit Lesezeichen setzen:

Hier muss nur noch auf den entsprechenden Anbieter geklickt werden und schon wird dieser Artikel ihren Sozialen Lesezeichen hinzugefügt. Nicht vergessen Tags zu setzten, denn sonst lässt sich ihr Lesezeichen nur schwer wieder finden.

Seit wenigen Tagen bin ich bei Twitter Mitglied geworden und entdecke hier eine völlig neue Welt. Mein „Pseudonym“ in Twitter ist RolandDuerre. Vielleicht kann ich ein paar Leser animieren, das auch einmal auszuprobieren? Hier auch eine kurze Erläuterung zu Twitter:

Twitter

Was ist Twitter überhaupt?

Kurz: Ein Micro-Blog

Auf 140 Zeichen können Sie die Welt darüber informieren, was Sie gerade gefunden haben, welche Neuigkeiten jeder wissen sollte. Der Autor zwitschert (eng =tweet) entweder nur im Freundeskreis oder für die Allgemeinheit. Bei Twitter werden die Leser als follower bezeichnet. Um einem Micro-Blogger zu folgen, muss man sich bei Twitter registrieren und kann über die Suchfunktion die Person finden und hinzufügen.

Wie auch von normalen Blogs bekannt, können Kommentare zu den einzelnen Updates von den follower geschrieben werden.

Wie kann ich nun selbst zwitschern?

Im Feld „What are you doing“ kann die 140 Zeichennachricht eingefügt werden. Wenn Sie Links posten werden, sollten Dienste wie tinyurl verwendet werden, um die Zeichenanzahl nur für den Link zu vergeuden. Tinyurl wandelt die lange URL in einen etwas kryptisch wirkenden Link um, der jedoch erheblich kürzer ist.

Um z.B. einen Artikel vom IF-Blog auf Twitter zu veröffentlichen, kann wie schon bei den Sozialen Lesezeichen beschrieben, am Ende des Artikels einfach auf das Twittersymbol geklickt werden. Man wird auch hier automatisch auf Twitter weitergeleitet.

Vielen Dank an alle unsere Leser und besonders an alle, die Kommentare geschrieben, Feedbackknöpfe gedrückt oder bei unseren Polls mit gewählt haben.

Einen wunderschönen Frühling!

Roland

1 Kommentar zu “2-Wochen-News – #17 – Social Bookmarks und Twitter”

  1. Social Bookmarking mit Linkreview | Blogging, Internet und Webpromotion (Samstag, der 25. April 2009)

    […] Interface-ag.de ein paar Infos zu Twitter und Social […]

Kommentar verfassen

*