Roland Dürre
Samstag, der 14. November 2009

„Agent Orange“ oder „Bye bye Germany“

Oder:

Menschlichkeit gegen die Gräuel des Krieges!

entenessen5Für mich fing alles mit einem vietnamesischen Entenessen an, das Monika & Markus Seidt für Freunde bei sich zu Hause organisiert hatten.

Markus ist ein ehemaliger InterFace-Mitarbeiter. Als waschechter Informatiker kam er frisch von der TUM zu uns. Nach einigen Jahren der Systemprogrammierung entdeckte er seine Liebe zu Design und Kommunikation und übernahm bei InterFace das Marketing. Die schönsten IF-News sind aus seiner Zeit.

Dann gründete er die föhnsturm. Eines seiner Hobbies war und ist die asiatische Küche, deswegen entwickelte er den edelsten Wokbrenner, den ich kenne. Heute produziert er diesen in eigener Regie und vertreibt ihn mindestens europaweit.

entenessen1Über seine Liebe zur asiatischen Küche hat er Francis Van Hoi, einen Experten der vietnamesischen Kochkunst, kennen gelernt.

Das Entenessen haben Monika und Markus zu Gunsten einer humanitären Mission für Agent Orange Kinder von Francis Van Hoi veranstaltet.

Ich war dabei und habe die Geschichte von Francis erfahren. Er ist Vietnamese. Als einer der „Boat People“ entkam er als Jugendlicher dem Schrecken in Vietnam. In Deutschland baute er sich als Unternehmer erfolgreich eine Existenz auf.

Am 15. November wird Francis Deutschland auf Nimmerwiedersehen verlassen.

Er bricht alle Brücken hinter sich ab. Von sich sagt er, dass er in seinem Leben immer sehr viel Glück gehabt hat. Und dass er jetzt dieses Glück zurückgeben will.

entenessen4Ihm ging es in Deutschland immer gut. Er war in Deutschland mit seiner Familie glücklich. Seine Kinder sind jetzt erwachsen. Für all das ist er dankbar. Und möchte das Gute, das ihm widerfahren ist, zurückgeben.

Für den letzten Abschnitt seines Lebens geht er zurück nach Vietnam. Dort wird er sich um Agent-Orange-Opfer kümmern. Vietnam ist weltweit das Land mit dem höchsten prozentualen Anteil von Behinderten. Immer noch sind viele Kinder zum Teil schwerst durch dieses hinterhältige Gift Agent Orange beschädigt und behindert.

Auch von seiner Familie und seinen Freunden verabschiedet er sich. Für ihn und seine Familie ist das ein großes Opfer, trotzdem respektiert seine Familie seine Entscheidung und trägt sie mit.

entenessen6Francis will besonders für die Kinder sorgen. Sein Motto ist: „Hilfe durch Selbsthilfe“! Dazu wird er finanzielle Unterstützung und Werkzeuge benötigen.

Markus und IF-Blog werden Francis dabei unterstützen. Dazu wird Francis dem Markus regelmäßig seine Erlebnisse aus Vietnam in Text und Bild berichten und Markus wird diese Berichte in IF-Blog einstellen.

Und wir hoffen, dass es uns gelingt, ein paar unserer Leser und Freunde dazu zu bringen, Markus und Francis und über sie den immer noch zahlreichen Opfern von Agent-Orange zu helfen.

Und ich freue mich, dass Francis und Markus uns in Zukunft regelmäßig aus Vietnam vom Fortgang unseres Projekts berichten werden.

RMD

P.S.
Die Bilder sind alle von Markus auf seiner „Entenparty für einen guten Zweck“ aufgenommen worden. Vielen Dank an Markus für die Erlaubnis zur Veröffentlichung! Markus ist der junge Mann im gestreiften Hemd und Francis ist natürlich sowieso zu erkennen.

P.S.2
Und dass man neuerdings Greuel mit Umlaut „A“ schreibt, finde ich auch grauenhaft.

Kommentar verfassen

*