Roland Dürre
Freitag, der 17. September 2010

Aussitzen und Aussetzen

Die Wehrpflicht wird jetzt ausgesetzt. Nach dem man das Thema (wie so viele anderen wie Tempolimit, Straßenmaut, Besteuerung von Geschäftswagen, Endlagerung von Atommüll …) jahrelang ausgesessen hat.

Vor kurzem wurde unserem Verteidigungsminister die Frage gestellt, worum er sie nur aussetzen aber nicht abschaffen wolle?

Die Antwort des Ministers war, dass man ja nicht wisse, ob man sie in vielleicht in 20 Jahren wieder brauchen würde.

Dann denke ich mir:

Wenn man die Wehrpflicht abschafft – und sie in 20 Jahren wieder brauchen würde – dann könnte man sie ja auch wieder einführen.

Also doch eine eigenartige Begründungslogik.

Ich hätte sie lieber abgeschafft, einfach weil ich hoffe, dass man sie nie mehr brauchen wird. Persönlich glaube ich eh, dass man sie überhaupt nie wirklich gebraucht hat.

Ich bin auf jeden Fall froh, dass dieses schon so lange überfällige Thema jetzt angegangen wird.

RMD

Be Sociable, Share!

2 Kommentare zu “Aussitzen und Aussetzen”

  1. Chris Wood (Freitag, der 17. September 2010)

    I understand that „Wehrpflicht“ is in the constitution. So it would need a two-thirds majority to get rid of it. Probably it would then also need a two-thirds majority to reintroduce it. So Guttenberg’s method is more flexible. Can anyone explain about „Musterung“?

  2. rd (Freitag, der 17. September 2010)

    Siehst Du Chris, Deine Erläuterung ist eine Erklärung. So etwas verstehe ich (und habe ich mir auch selber gedacht). Aber eine Begründung „ich schaffe etwas nicht ab, weil ich es ja vielleicht noch mal gebrauchen könnte“ ist eben keine besonders intelligente Begründung.

    Musterung: In Deutschland wird jeder Mann „gemustert“, wenn er volljährig (18 Jahre) wird. Die Musterung besteht aus einer Vorladung bei einem Arzt der Musterungsbehöre, der prüft ob der Kandidat tauglich ist oder nicht. Es ist die erste Stufe des Prozesses „Einziehung zum Wehrdienst“.

    Die Zahl der Zivilangestellten und Ämter, die für Musterung und sonstige Militärlogistik zuständig sind, ist übrigens in Deutschland beachtlich hoch. Wenn ich es richtig weiß, kommen auf 3 echte Soldaten 2 Zivilangestellte. Das sollte man aber noch mal verifizieren.

Kommentar verfassen

*