Roland Dürre
Freitag, der 2. Oktober 2009

Autoverkauf im September eingebrochen!

VWGerade höre ich im Radio (Bayern 2, 7:00 am Morgen), dass der Autoverkauf in Deutschland nach dem Auslaufen der Umweltprämie, auch Abwrackprämie genannt, dramatisch eingebrochen ist.

Wenn wundert es? In USA (dem ehemals größten Automarkt der Welt) wurden zuletzt 5 Millionen Autos im Jahr verkauft. In China (die haben die USA überholt) waren es wohl 6,5 Millionen.

Die 5 Milliarden für die Umwelt/-Abwrackprämie ergeben 2 Millionen Autoverkäufe in Deutschland (das in weniger als einem dreiviertel Jahr)! Wenn ich mir überlege, wie viel Amerikaner oder gar Chinesen es gibt, dann ist das schon eine Riesenmenge für das kleine und eh schon von Autos überquellende Deutschland.

Wahrscheinlich wurde die Abwrackprämie ja nur aufgestockt, damit sie nicht vor der Wahl ausläuft. Zu groß war die Sorge, dass nach dem Auslaufen dieser „Prämie“ der Unsinn derselbigen so richtig transparent werden würde.

Ganz so dumm sind unsere Politiker eben doch nicht.

RMD

P.S.
Der Schnappschuss zeigt einen VW-Käfer in Serbien mit Belgrader Kennzeichen. Aufgenommen habe ich den Käfer dieses Jahr auf meiner Radtour von Budapest ans Schwarze Meer 50 km nach Belgrad (Einfach nach Urlaubstagebuch suchen).

3 Kommentare zu “Autoverkauf im September eingebrochen!”

  1. Wolfgang Stief (Freitag, der 2. Oktober 2009)

    2.500 Millionen Neuwägen in Deutschland? Das wären ja je Einwohner so grob 30 neue Autos. Nein Roland, da hast Du Dich irgendwo vertan bei der Zahl, die kaufe ich Dir so nicht ab… 🙂 Ich vermute eher 2,5 Millionen. Was auch schon eine Menge ist für das hoffentlich bald aussterbende Konzept „motorisierter Individualverkehr“. Aber das ist ein anderes Thema…

    wolfgang

  2. rd (Freitag, der 2. Oktober 2009)

    Danke Wolfgang!

    Natürlich sind es nur 2,5 Millionen. Ist aber die Hälfte der Zulassungen in USA!

    Das kommt davon, wenn man schon so früh quasi auf dem Weg zur Arbeit die Artikel schreibt. Aber glücklicherweise gibt es ja so aufmerksame Leser wie Dich 🙂 …

    Hinweis:
    Im Artikel stand 2.500 Millionen. Ist aber schon korrigiert. Aber so etwas passiert leicht, wenn man bei den Schulden nur noch über Milliarden und Billiarden spricht 🙂 . Wahrscheinlich werde ich demnächst nur noch mit Potenzdarstellung (10 hoch x) arbeiten. Dann wird es einfacher!

  3. rd (Freitag, der 2. Oktober 2009)

    Sorry, es sind „natürlich“ nur 2 Millionen (2.500 EURO x 2.000.000 Prämien ergibt die 5 Milliarden). Fehler ist auch schon behoben!

    Bin heute irgendwie nicht so fit, obwohl ich erst heute Abend auf die Wiesn gehe 😉

    RMD (total zerknirscht)

Kommentar verfassen

*