Roland Dürre
Sonntag, der 18. März 2012

Copyright Math & Commons

Ich meine ja, dass beim Thema „copyright“ gesellschaftlich und gesetzlich in unserer „amerikanisch-europäischen Kultur“ (hier als Begriff verwendet wie von Edward T. Hall in seinem Buch „The dance of life“) etwas fehl gelaufen ist, vielleicht sogar eine unsägliche Fehlentwicklung statt gefunden hat.

Dazu ein sehenswerter Beitrag aus der TED-Welt, gefunden von Dr. Edwin Ederle – danke Edwin!

Folgende Frage(n) beschäftigt mich:

Wieviel und welches Wissen kann einem einzelnen Menschen gehören? Wann muss es geteilt werden und allen gehören? Denn das Denken in Commons (Allmende, Gemeingüter) dürfte relevant wenn nicht gar notwendig für die Lösung der Probleme des 21. Jahrhunderts (und der folgenden) werden.

Und kaum habe ich den Tipp mit dem Video weitergegeben, kam schon die erste Rückmeldung von Thomas Mathoi zu diesem Thema. Er empfiehlt ergänzend zum Thema Copyright das kostenlose eBook #Incommunicado von @michelreimon (Michel Reimon)!

Nach den ersten Seiten meine ich, dass #Incommunicado ein sehr lesens- und bedenkenswerter Roman ist.
🙂 Und erscheint mir dazu auch noch als äußerst spannendes „Buch“. Habe es auch schon auf meinem Kindle.

RMD

Kommentar verfassen

*