actmobcmp_100-300x86Am 4./5. Januar 2016 haben wir das erste „Barcamp für aktive Mobilität im Alltag“ in Unterhaching organisiert. Wir wollten einen Beitrag zum Thema leisten, wie Mobilität in einer lebenswerten Zukunft wohl aussehen könnte und/oder sollte. Auch um dem gesellschaftlichen Konsens ein wenig näher zu kommen, wie es denn mit dem Verkehr weiter gehen soll. Als Voraussetzung für eine Verbesserung der heutigen Situation. Weil es doch so wie es heute läuft aus verschiedenen Gründen einfach nicht mehr weitergehen kann.

So haben sich damals in Unterhaching gut 30 Menschen zum von Dr. Eberhard Huber exzellent moderierten Barcamp getroffen – und alle sind zufrieden und beeindruckt vom Erarbeiteten am Nachmittag des zweiten Tages wieder heim gefahren. Hier das Video von Friedrich Lehn zur Veranstaltung am Jahresbeginn 2016.

Die Veranstalter kommen ein aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Wir waren und sind ein Team von Menschen, die sich schon länger kritische und konstruktive Gedanken über die Zukunft von Mobilität machen. Wir gehen davon aus, dass die heutige Form von Mobilität in „smart Cities“ wie in der kommenden „digitalen Gesellschaft“ keine Zukunft haben wird und kann. Wir möchten, dass die Fortbewegung mit Muskelkraft nicht mehr als Restverkehr verunglimpft wird und stellen uns Fragen, wie man es schaffen kann, dass diese Form von Mobilität – gerne verknüpft mit dem öffentlichen Verkehr – eine gleichberechtigte und bessere Alternative zum individuellen Verkehr wird.

So möchten wir möglichst viele Menschen vernetzen, die aktive Mobilität im Alltag voranbringen, sich austauschen und gegenseitig Erfahrungen berichten, gemeinsam neue Ideen entwickeln und diesen Gehör in der Öffentlichkeit wie in der Politik verschaffen wollen.

Da alle Beteiligten des ersten AktMobCmp Anfang 2016 sich einig waren, dass die Veranstaltung fortgesetzt werden muss, sind wir an einem sonnigen 21. Mai 2016 im Zeughaus zu Augsburg in die zweite Runde gestartet, organisiert von Günter Schütz. Jetzt geht es am 5./6. Januar 2017 in die Runde Nummer 3  – diesmal wieder im KUBIZ in Unterhaching. Es werden auch wieder zwei Tage sein – am Donnerstag und Freitag (Dreikönig). Wir beabsichtigen wieder, eine schöne Abendveranstaltung am Donnerstag Abend zu organisieren.

Gestiftet von VisualBrainddump (Christian Botta & Daniel Reinold) Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Das erste AktMobCmp im Bild. Gestiftet von VisualBrainddump (Christian Botta & Daniel Reinold) Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Wie im letzten Jahr bieten wir 3 Ticketpreise an:

  • 25 € für Auszubildende, Studierende bzw. SchülerInnen,
  • 50 € für alle anderen und
  • 75 € für diejenigen, die uns eine Spende zukommen lassen und so die Organisation erleichtern möchten.

Wenn Sie sich anmelden möchten können Sie uns einfach eine Mail an anmeldung@actmobcmp.org schreiben. Wir melden uns dann umgehend zurück. Alternativ können Sie auf der AktMobCmp-Seite das dortige Anmeldeformular ausfüllen. Auch in diesem Fall werden Ihre Daten per Mail an uns übermittelt und in keinen weiteren Systemen gespeichert.

Wir suchen jetzt wieder Mitstreiter, Partner und Sponsoren. Denn die Pläne sich groß: Vielleicht schaffen wir eine Ausstellung von modernen Mobilitäts-Produkten. Auf jeden Fall wollen wir noch mehr Teilnehmer als beim ersten Mal erreichen.

So findet man uns bei meetup , auf Twitter mit Tag #AktMobCmp und auf FaceBook. Und wer Fragen hat oder gerne mitmachen möchte, wende sich einfach an mich. Danke!

RMD

Kommentar verfassen

*