Waage1Nicht nur Armband- und sonstige Uhren müssen heute elektrisch sein und brauchen unbedingt eine Batterie, obwohl man die Zeit auch gut mechanisch messen kann. Da habe ich ja auch schon mal von meinem kleinen Ärger mit den schönen Quarz-Uhren berichtet.

Das selbe gilt auch für Waagen, Thermometer aller Art, Wetterstationen, Fahrradtachos, Blutdruckmessgeräte … .

Oft können uns diese elektronischen Gerätschaften noch zusätzliche digitale Information zur Verfügung stellen. Allerdings interessiert die meistens keinen von uns. Sie haben nur einen kleinen Vorteil: die elektrisch unterstützten Systemen verfügen über eine höhere Genauigkeit.

Nur ist es mir völlig egal, ob es bei mir im Zimmer 19,2 oder 19,3 Grad hat.

Und Fahrradtachometer sind eh nur so genau, wie der eingegebene Reifenumfang den Tatsachen entspricht. Und der stimmt eigentlich nie.

Waage3

Aber wir kennen das von der Physik: Die gemessenen Daten haben eine Genauigkeit von einer Stelle, die errechneten Ergebnisse weisen dann drei oder mehr Stellen aus :-).

Bei den Fahrradtachos gibt es auch die kabellosen. Die brauchen dann gleich zwei Batterien, eine unten beim Sensor (Sender) und eine oben im Computer.

Bei Waagen zählt auch die Genauigkeit. Ich weiß dann, dass der Brief 19,3 und nicht 19,2 Gramm wiegt.Wobei mir das wiederum ziemlich „wurscht“ ist, weil eben beides unter 20 Gramm liegt.

Waage4

So ist es auch bei den Thermometern: Das digitale und elektrische Thermometer berichtet mir präzise, dass die Luftemperatur 21,4 und nicht 21,5 Grad beträgt. Obwohl es zwei Meter weiter vielleicht schon 21.9 Grad hat!

Aber das alles sind ganz kleine und scheinbar harmlose Batteriefresser. Und das tut ja niemanden weh. Aber es gibt sie überall, die kleinen Helferlein mit Batterien. So hat auch jedes Radio, jeder Fernseher und jeder Recorder mittlerweile eine Fernsteuerung, die aber meistens gar nicht benutzt wird. Und alles wird per Funk geöffnet und geschaltet.

Getoppt wird das von einer Flut von völlig phantasielosen und albernen Kinderspielsachen. Und noch sinnloseren Werbegeschenken. Was gibt es da mit Strom aus Batterien angetriebenen Unsinn!

Und da sind dann nicht nur die Batterien ärgerlich, sondern dass das ganze Teil eigentlich vom ersten Tag an nur neuwertiger Sondermüll ist.

RMD

P.S.
Die letzten beiden abgebildeten Waagen sind übrigens ehemalige InterFace-Waagen. Auch bei uns hat „der Fortschritt“ mal Einzug gehalten. So wurden die „hässlichen“ alten Waagen durch moderne und futuristisch gestylte Batteriewaagen ersetzt. Ich habe mir die alten Waagen aufgehoben, weil sie a) mechanisch sind, b) gut aussehen und c) funktionieren. Die  Batteriewagen bei IF mussten in den letzten Jahren schon mehr als einmal ausgetauscht werden, weil sie kaputt bzw. beschädigt waren. Und haben immer brav ihre Batterien und später Akkus gefressen …

Kommentar verfassen

*