Roland Dürre
Montag, der 30. November 2009

Die Tage werden kürzer, auch für die Gurken!

SalatgurkeVor einiger Zeit habe ich in einem Artikel meiner Verblüffung Ausdruck gegeben, dass es Usus ist, das Wachstum von Gemüse in Gewächshäusern mit künstlichem Licht zu fördern.

Ein Ingenieur von OSRAM hat mir jetzt berichtet, dass das ganze noch viel schlimmer wäre. In modernen Gewächshäuser würde man gar kein natürliches Licht mehr rein lassen. Man hat wohl entdeckt, dass die Gurken bei einem 8-Stundentag mit verkürzter Nacht noch schneller wachsen würden.

Als Folge hat man die Gewächshäuser rund um die Uhr abgedunkelt und lässt die Gurken nur noch mit künstlicher Beleuchtung wachsen.

Kann das wirklich sein? Irgendwie mag ich es nicht glauben! Jetzt hoffe ich, dass es nicht wahr ist und mich unsere Leser vom Gegenteil überzeugen!

RMD

P.S.
Das Bild der Gurke ist aus Wikipedia, dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht. Der Inhaber der Rechte ist Rainer Zenz.

Kommentar verfassen

*