Roland Dürre
Donnerstag, der 1. August 2019

Die Teekanne und der Frieden.

Das folgende Video hat der Schweizer Rundfunk (SRF Kultur) produziert. Ich könnte es mir gut als Lehrstoff für den Ethik-Unterricht in Bayerischen Schulen vorstellen, fürchte aber, dass es dort eher nicht eingesetzt werden darf. Es sei denn, unser neuer Ministerpräsident Markus Söder spricht auch hier ein diktatorisches Machtwort.

Mein persönliches Problem ist, dass ich mich wie die Hauptfigur im Video (dort als „Teeist“ bezeichnet) fühle. Nur dass ich nicht an die Teekanne glaube, die auf einer besonderen Umlaufbahn zwischen Mars und Erde um die Sonne kreist.

Habe ich doch einen viel ausgefalleren Glauben und bin somit ein noch größerer Außenseiter. So bin ich davon überzeugt, dass es auf der ganzen Welt (in Deutschland, Europa und global) FRIEDEN geben könnte und wir weltweit auf die Produkte der Rüstungsindustrie verzichten könnten.

Mir ist klar, dass das schon ein sehr extremer Glaube ist und ich froh sein muss, wenn ich deswegen nicht im Irrenhaus lande. Aber es gibt Hoffnung!

So soll Elon Musk ein Tesla-Cabrio ins Weltall geschossen haben, das jetzt dort schon länger seine Kreise zieht. Das hat zwar den Nachteil, dass man als Weltraum-Spaziergänger sogar im Weltall von einem Auto „überfahren“ (oder heißt das dort „überflogen“?) werden kann.

Es könnte aber sein, dass der Elon meinen Artikel liest und sich das obige Video anschaut. Und weil er ein guter Mensch ist, Mitleid mit dem Protagonisten im Video bekommt und eine Teekanne in die beschriebene Umlaufbahn entsendet. Für den Fall, dass die Umlaufbahn schwierig zu halten ist, schafft er es bestimmt, einen nachhaltig mit Solarstrom betriebenen Antrieb für die Teekanne zu bauen. Wer sonst, wenn nicht er?

Dann hätte der „Teeist“ im Video mit einem mal Recht! Vielleicht könnte diese Teekanne im All in Verbindung mit meinem Artikel und dem Video könnte sogar ein wenig für FRIEDEN werben. Und irgendwann mal wird dann auch meine Vision Realität.

So richtig glaube ich aber nicht daran. Eher halte ich es für möglich, dass AUDI einen SUV ins Weltraum entsendet, wollen die doch jetzt bei den elektrischen Automobilen dem TESLA so richtig das Fürchten lernen. Und ein AUDI ist ja wirklich zum fürchten.

RMD

P.S.
Unter dem Tag filosix findet man noch mehr immer sehr fordernde aber auch unterhaltsame und vor allem kurze Videos zu Themen der Philosophie.

 

Kommentar verfassen

*