StefanHagenSchon nach wenigen Seiten merkt man, dass das blaue Buch von Stefan Hagen sehr methodisch aufgebaut ist und enorm viel Wissen mit großer Klarheit und in schöner Kompaktheit vermittelt.

Das Buch ist für den „Anfänger“ wie auch für den „Fortgeschrittenen“ geeignet und bietet  neugierigen Studenten wie Entscheidern einen einfachen und strukturierten Zugang zum Thema Projektmanagement.

So enthält es eine sehr effiziente Übersicht und nahezu vollständige Betrachtung des Wesens von Projektmanagements und der aktuellen Standards und Methoden. Der Inhalt ist klar gegliedert, man findet sich schnell zu recht. Man kann auch durch das Buch „springen“ und einzelne Themen getrennt lesen.

Ein Zitat eines Interviewpartners des Autors ist mir haften geblieben:

Ich sehe einfach, dass wir keine technischen Probleme haben, die wir nicht lösen können. Sondern ich sehe nur, dass wir menschliche Probleme haben, die wir nicht lösen können.


So hat sich nach der Lektüre des Buches bei mir der Eindruck weiter verstärkt, dass sich zum einen das Projektmanagement bei Behörden überhaupt nicht vom Projektmanagement in der Industrie unterscheidet.

Und dass es zum zweiten in den meisten Situationen vor allem um einen kulturellen Wandel, sprich ein Umdenken in den Köpfen, geht. Dies zu schaffen wird immer mehr die zwingende Voraussetzung für die effiziente und erfolgreiche Durchführung anspruchsvoller und komplizierter Projekte.

Ich habe mir vorgenommen, das Buch einigen unserer Kunden (nicht nur den Behördenkunden) zu empfehlen und bei Bedarf auch zu verleihen.
🙂 Herschenken darf ich es ja aufgrund der strengen Compliance-Richtlinien nicht mehr.

Zusammenfassung:
Eine umfassende, anspruchsvolle und trotzdem spannend zu lesende Beschreibung des zentralen Themas Projektmanagement, von ganz verschiedenen Positionen aus betrachtet.

RMD

1 Kommentar zu “Dr. Stefan Hagen: „Projektmanagement in der öffentichen Verwaltung“”

  1. Stefan (Samstag, der 25. Juli 2009)

    Roland, vielen Dank für diese tolle Rezension meines Buches. Ich schätze sehr, dass Du Dich so intensiv damit auseinander gesetzt hast! Und natürlich freue ich mich darüber, dass Du trotz der intensiven Auseinandersetzung zu einem positiven Fazit kommst 😉

    Viele Grüße aus Vorarlberg!

    Stefan

Kommentar verfassen

*