Roland Dürre
Mittwoch, der 22. August 2012

Ich wünsch mir einen Zeppelin :-)

IF-Blog hat sein Sommerloch. Ich bin für zwei Wochen in Griechenland am Strand und pflege duerre.de. Und ergänze die  “Stichworte” um ein paar neue “Stichwort-Artikel”. Heute zum Thema “Zeppelin”:

Ich habe nie von einem Wohnmobil und auch von keiner Yacht geträumt. Obwohl ich das Leben als Nomade sehr schätze. Luxuskarossen sind mir auch egal. Aber etwas gibt es doch, das mir gefiele.

Mein Wunsch wäre ein Zeppelin. Das wäre es: Ein Zeppelin, mit dem ich über das Land, die Berge und das Meer fahren kann. An dem eine Gondel mit einer Wohnung hängt. Mit einer kleinen Küche, einem kuscheligem Schlafzimmer und einem Salon. Der soll mit großen Glasfenstern auf allen Seiten versehen sein. Vielleicht sogar mit einem gläsernem Boden. Und natürlich darf eine schöne große Plattform im Freien nicht fehlen. Genauso wie der Steuerraum für den Piloten.

Ein Zeppelin, der sich ganz langsam bewegen lässt und sich lautlos wie ein Ballon mit dem Wind treiben lassen kann. Der aber auch einen kräftigen Motor hat, der ihn mit 100 km (?) pro Stunde durch die Luft zischen läßt.

Am schönsten wäre es, wenn mein Zeppelin mit Solarstrom betrieben würde. Und natürlich muss mein Zeppelin eine kleine Garage für die Fahrräder haben.

Mit meinem Zeppelin kann ich dann immer auf der „Luftlinie“ reisen. Dann komme ich mit „nur“ 100 km/h auch ganz schön weit. Das wäre die effizienteste Art von „slow travelling“.

Dann müsste mein Zeppelin auch auf Wiesen landen und starten können. Oder auch nur ankern. So dass ich in einer Gondel am Seil hoch und runter komme. Und Lasten und die Räder an einem Haken hoch gezogen und runter gelassen werden können.

Und über den Meeren dieser Welt würde ich mir dann von oben die Luxusyachten der Reichen der Welt betrachten. Und sie ab und zu auf ihren Fahrten begleiten. Und auf Land mir ab und zu mal auf den Autobahnen die tollen Karossen im Stau betrachten.

RMD

Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen

*