Roland Dürre
Donnerstag, der 31. Juli 2008

IF-Blog inside ?

IF-Blog wird jetzt bald vier Monate alt. Intuitiv gestartet haben wir Kontur gewonnen. Wo wollen wir hin?

Wir wollen der Blog für Unternehmer, Manager, Führungskräfte, Organisatoren und Informatiker werden. Unser Ziel ist es, bei der Eingabe von nachfolgenden Kombination in eine der Weltsuchmaschinen bei den Treffern ganz oben dabei zu sein:

Blog und

Unternehmer, Manager, Führung, Organisation, Informatik, Ethik …

oder auch

Ethik und

Unternehmer, Manager, Führung, Organisation, Informatik …

Dazu haben wir schon eine Reihe von namhaften Autoren gewonnen und suchen natürlich weitere. Als freie Kommunikationsgemeinschaft arbeiten wir ohne Redaktionskonferenzen. Alle drei Monate feiern wir eine Party. Als „OpenSource ähnliche“ Gemeinschaft haben wir für unser Produkte die Creative Commons License gewählt.

Creative Commons-Lizenzvertrag

Alle Dinge haben zwei Seiten. Unser Ziel ist es, auch die unpopuläre und kritische Seite aufzuzeigen. Wir wollen nicht dogmatischen Vorurteilen wie „das ist halt so“ oder „das macht man so“ folgen, sondern „gegen den Strich bürsten“ und nachdenklich machen. Oft nehmen wir (noch) eine Aussenseiterposition ein. Wir wollen keine „glücklichen Sklaven“ sein sondern frei urteilen.

Die Informatik spielt in IF-Blog eine zentrale Rolle, da die Informations-Technologie (IT) unsere Welt in einem Maße verändert hat und weiter verändern wird, wie das nur die „industrielle Revolution“ oder in den letzten Jahren das Automobil bewirkt haben. Wir stehen an einer Zeitenwende, die „automobile Gesellschaft“ wird an Gewicht verlieren, die „informations-mobile“ Gesellschaft kommt

Die Relevanz von Informatik und Informations-Technologien ist schon heute evident. Man denke nur an den unvorstellbar schnellen Aufstieg von Unternehmen der Informationstechnologie wie z.B. Google, Microsoft, Oracel, SAP, Ebay und vielen anderen. Haben sich jemals utopische Unternehmensprinzipien wie OpenSource am Beispiel von Linux oder MySQL in anderen Technologien durchgesetzt? War ein Werk wie Wikipedia je vorstellbar? Der strukturelle gesellschaftliche Wandel durch WEB2 hinterlässt schon jetzt kräftige Spuren. So sind Ehen früher mehrheitlich in der Eisenbahn begründet worden, heute passiert dies im Netz.

IF-Blog werden wir mit Print-Medien vernetzen. Vor kurzem habe ich z.B. ein Magazin namens brandeins gefunden und war sehr angetan. Unser Ziel ist es, mittelfristig auch in solch bemerkenswerten Magazinen wie auch in IT-Fachzeitschriften, Tagespresse und bei Periodikas präsent zu sein und mit diesen zusammen zu arbeiten.

RMD

Kommentar verfassen

*