Roland Dürre
Samstag, der 3. April 2010

IF-Blog-Party – Super!

Das war vorgestern Abend eine wunderbare IF-Blog-Party!

Zwar war für ein paar von uns die Anreise recht schwierig. In Neuburg an der Donau war eine Baustelle. Und natürlich gab es keine logistische, vielleicht sogar interaktive Unterstützung für die vielen Autofahrer, die sich durch Neuburg quälten. Nur ein paar lieblose und nicht gut unterstützte Umleitungsschilder und eine der unsäglichen Ampeln für Einspurverkehr. Und deshalb einen Stau, wie er in diesem Maße sicher vermieden hätte werden können.

Aber die Beschwerden der Anreise haben sich für alle Windmühlen-Besucher gelohnt. Das Wetter war toll, wie auch die Aussicht von der Windmühle am Kienberg über die sanfte Hügellandschaft ringsherum. Aufregende Wolkenbilder, leckeren selbst gebackener Kuchen, exzellenter Kaffee und kalte Getränke empfingen uns im Windrad.

Und dann ging es für einige von uns nach oben, in einer kleinen Kabine am Seil, im hohlen Turm zur ersten Plattform.

Und zwei von uns, die Anke und Barbara machten sich an der Steigleiter auf, den Turm mit eigener Körperkraft zu erklimmen. Wie wir von Herrn Kugler, dem Eigentümer und Betreiber des Windrads gehört haben, war es tatsächlich die Erstbesteigung des Windrades von Gästen. Nur die Handwerker beim Aufbau des Turmes hatten vor unseren beiden mutigen Damen diesen Weg gewagt.

Am Abend gab es einen ganz tollen Imbiss. Alle Speisen waren von höchster Qualität, meistens von ausgewählten, kleinen Lieferanten. Dazu gab es exzellentes Kupfer von der Winklerbräu – und zum Schluss kam die Überraschung. Ein „Hochmoor-Klarer“ und ein ganz besonderer Bärwurz.

Es war so schön, dass es eine richtige lange Nacht wurde. Erst gegen 2 Uhr am Donnerstag morgen war ich im Bett, und am nächsten Tag dann dementsprechend ein wenig müde.

Aber es war toll und hat sich gelohnt. Unseren lieben Gastgebern, Familie Kugler vom Kienberg und Dr. Frank Schütz, ein ganz herzliches und großes Dankeschön vom IF-Blog-Team.

Und ich freue mich schon auf die nächste IF-Blog-Party!

RMD

P.S.
Und hier noch ein Gedicht von einem nicht genannt werden wollenden Mitglied unseres Teams, bestimmt für den Eintrag in das Windrad-Gästebuch:

Mein „Gästebuch“- Gedicht!

Der Roland und der Frank
die wollten’s uns mal zeigen:
Ein Windrad, Gott sei Dank,
das gibt es zu Ersteigen.

Erst wurden wir feudal begrüßt,
mit Kaffee, Kuchen, Säften.
Das hat den ganzen Tag versüßt:
so kamen wir zu Kräften.

Der Aufzug fuhr bis hoch hinauf,
doch ging es auch per Leiter.
Ich dachte: „Ob ich das verschnauf?“
und schaute erst mal weiter.

So fit wie unsre beiden Damen
war keiner sonst im Kreise.
Wie die da rauf und runter kamen,
das waren schon Beweise:

Für Männer ist es richtig hart,
was Frauen alles machen.
Egal, wie lange deren Bart,
man wird wohl drüber lachen.

Doch wichtiger als Gender-Streit
ist ganz bestimmt die Mühle.
Die Kuglers sind schon sehr gescheit,
drum Dankbarkeit ich fühle!

Ich hoffe doch, dass nicht nur ich
in diesem Sinne denke.
Wir danken Euch, ich freue mich,
„Gut Wind“ und wenig Zänke.

P.S.1

Dieser Beitrag ist übrigens der 1000. in IF-Blog.de! Und die schönen Bilder von der „Luftmühle“ (so nennt er sie) sind natürlich wieder von Rolo Zollner! Genauso wie das Party-Gruppen-Foto.

Kommentar verfassen

*