Roland Dürre
Dienstag, der 28. Februar 2012

In eigener Sache … Vorsicht – Reklame!

Jetzt mache ich mal (ausnahmsweise) Reklame in eigener Sache.

Am 22. Juli 2011 bei der BICCnight von BICCnet in München, im Gebäude des bayerischen Rundfunks habe ich einen Vortrag gehalten. Es war ein Rückblick auf die Geschichte von IuK (Informations- und Kommunikationstechnologie) und Medien und ihre enge Verbindung.

Der Vortrag war mir sehr wichtig. Ich habe versucht, die wichtige Rolle von Medien und IuK bei der Entwicklung unserer Gesellschaft heraus zu arbeiten. Dies, seit dem es Menschen gibt. Und vor allem wie wichtig ein freies Internet für eine demokratische und humane Zukunft ist.

Jetzt haben mich eine ganze Reihe von Rückmeldungen erreicht, dass dies gut gelungen wäre. Allerdings gab ich meinem Vortrag den Titel

What’s new, pussycat?

Diesen Titel fand ich zwar genial. Er ist aber für die Suchmaschinen des „Cyberspace“ völlig ungeeignet. Deshalb verweise ich hier noch mal auf meine „pussycats“.

Aufgenommen wurde das Video vom Friedrich.

Und eine zweite Bitte habe ich noch. Wenn Sie einen Artikel in IF-Blog öffnen, finden Sie unten den Hinweis

Be Sociable, Share!

Dort sind viele Knöpfe, die zu diversen „social networks“ führen. Wenn Ihnen ein Artikel gut gefällt, dann klicken Sie doch mal den einen oder anderen Knopf.

🙂 Dann wird der Artikel auch in Ihrem Netzwerk sichtbar und ich kriege noch mehr Klicks. Und ich würde mich riesig freuen.

RMD

Be Sociable, Share!

1 Kommentar zu “In eigener Sache … Vorsicht – Reklame!”

  1. Chris Wood (Dienstag, der 28. Februar 2012)

    You and all of us realise that the main purpose of your blog is to advertise yourself. Just keep doing it!
    (You forgot Babbage and Holerith again, not to mention von Neumann)!

Kommentar verfassen

*