Roland DĂĽrre
Dienstag, der 8. Juni 2010

Leseprobe

Hier ein kurzer Auszug aus einem Buch.

🙂 Natürlich gefällt mir die Textstelle sehr gut!

Aus welchem Roman stammt der Text?

…

doch der rote Mercedes stand unberĂĽhrt da und das Motorrad war nicht wiedergekehrt.

Wer je eines beobachtet hat, weiĂź, dass ein leeres Auto wirklich etwas Dummes ist, wenn man es anstarrt, ohne es je aus dem Auge zu lassen – und Litvak hatte schon eine ganze Menge leerer Autos beobachtet. Einfach, weil man es im Auge behält, fällt einem mit der Zeit ein, was fĂĽr ein albernes Ding ein Auto eigentlich ist, wenn der Mensch fehlt, um ihm einen Sinn zugeben.

Und war für ein albernes Wesen der Mensch ist, so etwas überhaupt erfunden zu haben! Nach ein paar Stunden ist so ein Auto der schlimmste Schrotthaufen, den man je im Leben gesehen hat. Man fängt an von Pferden oder von einer Welt von Fußgängern zu träumen. Davon, von dem Schrott-Leben weg zu kommen und wieder zu Fleisch und Blut zurückzukehren.


Wer Buch und Autor kennt, schicke die Lösung per E-Mail an mich!

Die ersten drei richtigen Einsender werden mit einem kleinen Präsent belohnt.

Zur Auswahl stehen:

  • der groĂźe orange und windfeste IF-Regenschirm,
  • das Buch Der Ketzer Rupert Lay und das Versagen der Kirche oder
  • 1 Paket Feinschmecker-Kaffee (von Supremo aus Unterhaching).

Ein kleiner Tipp zur Lösung: Hans-Peter (HPK) hat das Buch schon mal in IF-Blog besprochen.

Die Lösung werde ich in zwei Wochen hier veröffentlichen!

RMD

P.S.
🙂 Hans-Peter Kuhn (HPK) ist natürlich von der Teilnahme ausgeschlossen, bekommt aber trotzdem einen Preis als Dankeschön für seine schönen Buchrezensionen.

Deshalb an dieser Stelle an Dich, lieber Hans-Peter, einen expliziten Dank fĂĽr Dein tolles Mitwirken!

Kommentar verfassen

*