Roland Dürre
Sonntag, der 19. August 2012

Meine persönliche Urlaubsstrategie

Seit Freitag bin ich an diesem wunderbaren Platze ganz nah am Meeresufer. Nachts höre ich das Meer rauschen.

Tagsüber sitze ich mal in der Sonne und dann wieder im Schatten. Ich erlebe die Kraft des Windes und der Wellen und genieße die Früchte des Landes. Ein bisschen Radfahren, ein wenig Schwimmen. Das ist es. Und bin so faul und zufrieden.

Nein – ich bin nicht ganz zufrieden und faul. Mir fällt auf, dass ich an duerre.de schon länger nichts mehr gemacht habe. Vor allem meine „Stichworte“ dort habe ich in letzter Zeit vernachlässigt. Das sind die Worte, bei denen es mir aus irgendwelchen Gründen einen Stich gibt.

Also werden ich in diesem Urlaub mich vor allem um duerre.de und die Stichworte kümmern. Und will da wieder ein paar mehr „grün“ machen. Und wenn mir so ein Artikel zu einem neuen Stichwort gut gefällt, dann veröffentliche ich ihn auch in IF-Blog. Und spar mir damit Arbeit.

Weil ich faul sein will …

RMD

Kommentar verfassen

*