Roland Dürre
Mittwoch, der 18. Februar 2015

MENSCHEN ÄRGERN.

Auch das ist ein Ergebnis aus dem Treffen mit Ardalan, von dem ich im letzten Artikel berichtet habe. Er hat mir unter anderem erzählt, dass er gerne andere Menschen ärgert“.

Das „andere Menschen ärgern“ hat mich berührt. Ich habe mir überlegt, was es bedeutet, „andere Menschen zu ärgern“! Und was man damit bewirken könnte.

Da kam ich auf folgende Gedanken:

Viele (wahrscheinlich alle) Menschen meinen sich immer wieder im Besitze der Wahrheit …

Dabei gehen wir davon aus, dass es die absolute Wahrheit nicht geben kann. Wenn, dann sind es unsere Gewissheiten, die wir für wahr halten. Diese „Gewissheiten“ können aber von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein und sich widersprechen.

Besonders gefährlich sind die Gewissheiten, die nicht aus der erlebten Erfahrung entstanden sind sondern aus zukünftigem (und so eingebildetem) Erleben. Wenn Menschen also meine, dass sie etwas wüssten, das sie noch gar nicht erlebt haben, und dies dann auch noch verallgemeinern und ihren Mitmenschen überstülpen wollen, wird es leicht sehr gefährlich.

Solche Gewissheiten könnte man auch „Dogma“ nennen. Mein Beispiel dazu:

Es gibt Menschen, die wissen, wie es nach dem Tode weitergeht – obwohl sie noch nie gestorben bin. Oder die wissen, dass Asylanten schlecht für Deutschland sind. Obwohl sie noch nie mit einem zu tun hatten.

Wie kann ich einen Menschen besser ärgern, als wenn ich es schaffe, an seinen Wahrheiten ein wenig nur zu rütteln? Ihm helfen, seine Gewissheiten zu hinterfragen? Und vor allem ihm seine Sicherheit zu nehmen, die auf meistens sehr schlichten und dummen Dogmen beruht?

Wenn dies auch noch so gelingen würde, dass der Betroffene das nicht gleich merkt, sondern es ihm erst im Nachhall des Gesprächs so langsam bewusst wird, dann aber nachhaltig – das wäre doch meisterhaft. Könnte ein ganz besonderer Weg des „Coaching“ sein?

🙂 Ich will jetzt auf jeden Fall so wie Ardalan auch „Menschen ärgern“! Und fange gleich heute damit an.

Und ärgere zuerst mal Euch!

RMD

Jetzt frage ich Euch: Wollt Ihr mitmachen beim „Menschen ärgern“?

Kommentar verfassen

*