🙂

Als Service für unsere Leser:

Am 5. November wird Peter Scholl-Latour an der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg zum Thema „Brennpunkt Afghanistan“ um 19:00 Uhr im Audimax sprechen. Peter Roman Scholl-Latour (geboren am 9. März 1924 in Bochum) ist ein deutscher Journalist und Publizist. Er besitzt neben der deutschen auch die französische Staatsbürgerschaft. Über sein Leben findet sich in Wikipedia ein ausführlicher Beitrag.

Ich kenne Peter Scholl-Latour als einen eigenwilligen Journalisten mit tiefer Sachkenntnis. Es spricht für den Mut der Hochschule, einen so kritischen Referenten zu einem brisantem und hochaktuellem Thema wie Afghanistan einzuladen. Ich werde mir diesen Vortrag nicht entgehen lassen und freue mich, wenn ich bei dieser Veranstaltung viele Freunde und Leser von IF-Blog treffe.

Hier die originale Einladung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Einladung des Freundeskreises der Universität der Bundeswehr München e.V. und des Studentischen Konvents wird am 5. November der bekannte Journalist und Publizist Peter Scholl-Latour zum Thema „Brennpunkt Afghanistan“ an unserer Universität referieren. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Datum: 5. November

Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr

Ort: Audimax, Gebäude 33

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Freunde, Bekannte und Angehörige sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Veranstaltung wird von der MLP Geschäftsstelle München XXV unterstützt (www.mlp-muenchen25.de).

Mit freundlichen Grüßen

Michael Brauns

Universität der Bundeswehr München

Michael Brauns

Pressesprecher

1 Kommentar zu “Neubiberg, den 5. November: Peter Scholl-Latour spricht an der Universität der Bundeswehr über Afghanistan”

  1. Klaus Rabba (Montag, der 17. Februar 2014)

    Das nenne ich Glück einer solchen Veranstaltung beiwohnen zu dürfen.
    Ich habe fast alle seine Bücher gelesen und Dadurch einen besseren Einblick auf die uns immer noch fremde Welt der Muslime gewonnen. Wenn es nicht so weit wäre, käme,ich gerne.

Kommentar verfassen

*