Roland Dürre
Montag, der 29. Mai 2017

E-Mail 'Nomaden in den Kykladen - MILOS' To A Friend

Email a copy of 'Nomaden in den Kykladen - MILOS' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

9 Kommentare zu “Nomaden in den Kykladen – MILOS”

  1. Katharina (Montag, der 26. Juni 2017)

    Das Löber-Buch hab ich jetzt im Mai im Museum auch gesehen und leider nicht gekauft (war das letzte Exemplar, das hast jetzt vermutlich du 🙂 ).

    Leider habe ich auf meine spätere Bestellung via eMail-Adresse weder Antwort noch Buch bekommen.
    Falls du es doppelt hast – ich wäre interessiert. 🙂

    Katharina

  2. rd (Mittwoch, der 28. Juni 2017)

    Hallo Katharina, der Arzt im Krankenhaus zu Plaka in Milos hat noch welche (für alle).
    @Katharina: Du kannst gerne mein doppeltes haben – roland@duerre.de

  3. Dr. H. G. Löber (Freitag, der 8. Dezember 2017)

    Es ist in der Tat unglaublich dass die Buchbestellung so unzuverlässig ist und man keine Antwort bekommt. Da der Reinerlös dem Gesundheitszentrum zukommt ist dieses Verhalten umso unverständlicher. Ich persönlich habe noch ein paar Exemplare die ich bei Bedarf verschicken könnte. Dafür bräuchte ich allerdings die Adresse. Viele Grüße aus Köln,
    Dr. H. G. Löber

  4. rd (Freitag, der 8. Dezember 2017)

    Lieber Herr Dr. Löber, ich finde es toll, dass Sie sich melden. Die interessierte Dame war die Katherina, die wohl auch bloggt und hier https://www.nissomanie.de/pers%C3%B6nliches/kontakt/ zu erreichen ist. Den Link finden Sie auch, wenn Sie beim Kommentar oben auf „Katherina“ klicken. Sie wird sich bestimmt freuen, von Ihnen zu hören.

  5. Katharina (Freitag, der 8. Dezember 2017)

    Roland, vielen Dank!

  6. Katharina (Samstag, der 23. Dezember 2017)

    Hallo Roland,
    am Donnerstag war das Buch nun tatsächlich in der Post. Mag vielleicht nicht die ganz passende Lektüre für die Feiertage sein, aber ich freue mich sehr darauf, es zu lesen.
    Das war jetzt ein langer Weg zum Buch, den ich evtl. auf meiner Website schildern werde. Aber vor allem auch, dass so viele Leute so hilfsbereit waren, auf Milos und in D.

    Καλά Χριστούγεννα
    wünscht Katharina

  7. rd (Sonntag, der 24. Dezember 2017)

    Liebe Katharina, ich freue mich, dass das Buch rechtzeitig zu Weihnachten bei Dir angekommen ist!

    ? Ein kleiner Widerspruch – ich finde dass die Briefe aus Milos, 1943-1944 des Arztes Dr. Löber eine sehr gute Weihnachtslektüre sind. Sie berichten von großer Menschlichkeit und zeigen, wie leicht redliche Menschen in den Widersinn von grausamen Systemen geraten können, die sich entpersonalisiert haben. Obwohl wir Menschen doch alle nur in Würde leben und unseren Weg im Spagat von Freude und Leid gehen wollen. Frohe Weihnacht in FRIEDEN!

  8. Katharina (Donnerstag, der 4. Januar 2018)

    Lieber Roland,
    du hast sehr recht.
    Ich hab das Buch jetzt ausgelesen, und es hat mich sehr berührt. Danke.

    Ich wünsche dir ein glückliches Jahr 2018!

    Katharina
    PS:
    Und noch was witziges: heute war das Buch nochmals in meiner Post. Aus Milos. Meine Bestellung vom Juni.
    Also ich hätte es dann jetzt doppelt. 🙂

  9. rd (Freitag, der 5. Januar 2018)

    Danke für die Rückmeldung! Zum doppelten Buch: Das ist bestimmt ein tolles Geschenk für viele Menschen! Oder Du machst in Deinem Blog ein Preisausschreiben:-)

Kommentar verfassen

*