Roland Dürre
Mittwoch, der 27. August 2008

RMD Urlaubstagebuch 2008 #8 Sie fliegen wieder!

Githio – 26. August

Fast hatten wir sie vermisst. Und jetzt sind sie wieder da. Zwei gelbe zweimotorige Löschflugzeuge kommen laufend in unserer Bucht, gehen scharf nach unten, nehmen Wasser auf und fliegen mit ihrer schweren Last eine steile Rechtskurve zurück in die Berge. Begleitet werden Sie von einem großen Hubschrauber (wohl russischer Bauart) mit einer Wasserbombe am langen Seil. Auch aus der Ferne macht der Hubschrauber einen riesigen Eindruck, die Wasserbombe sieht dann aus wie ein Fingerhut.

Erinnerungen an das letzte Jahr werden wach. In jedem Supermarkt stand ein Fernseher mit permanenter Life-Reportage von den verschiedenen Bränden. Diesmal ist noch alles ruhig. Wir wissen nicht, wo es brennt. Weit weg kann es nicht sein, denn die Flieger kommen schnell zurück. Und wenn sie nicht mehr kommen, muß das nicht heißen, das der Brand gelöscht oder Kontrolle gebracht wurde. Die Flieger werden dann nur woanders dringender benötigt. Sommerlicher Alltag in Griechenland.

Auch sonst ist motortechnisch gesehen viel los.

In der Luft zieht die griechische Luftwaffe mit beeindruckende Manövern ihre Kreise. Mal im Formationsflug, einzeln im Tiefflug über einen Berg und dann wieder hoch hinauf. Üben sie den Verteidigungsfall gegen ihren NATO-Verbündeten Türkei oder bereiten sie sich auf einen Friedenseinsatz in Afghanistan vor?

Auf dem Meer werden die Fischerboote der Nacht am Vormittag von flinken FUN-Booten abgelöst, die kleine Paradies-Strände ansteuern oder Wasserski-Fahrer ziehen. Auf dem Land fahren dicke Jungs schwere Motorräder, Jugendliche vergnügen sich am Strand mit Monster-Quads. Und auch in Griechenland scheint das Motto zu herrschen: „Ist der Weg länger als der Karren, so wird gefahren!“. Es sind zwar kaum Touristen da, aber jeder bemüht sich, Sprit zu verbrennen, was das Zeug hält.

RMD

Kommentar verfassen

*