Gestern habe ich wieder viele E-Mails bekommen. Das ist nichts besonderes, sondern bei mir ganz normal. Aber gestern waren überraschend viele E-Mails gleichen Inhalts in meiner Mail-Box. Da stand dann drin:

Gesendet: Freitag, 13. März 2009 13:52
An: Roland Dürre

Betreff: „Shareholder-Value ist die blödeste Idee der Welt“
f.y.i.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,613120,00.html
Andi

(Das war die kürzeste)!

Grund war, dass Jack Welch, angeblich „der wichtigste Vertreter der Shareholder-Value-Lehre“ (SZ vom 14./15. März, Wirtschaftsteil, Seite 28) sich „von seinen alten Prinzipien“ verabschiedet und gesagt hätte, dass „Shareholder Value der größte Blödsinn der Welt sei„. Und dazu gab es einen Spiegel-Online-Artikel, der mir von vielen Lesern zugeschickt wurde.

Mich hat die E-Mail-Flut gefreut, denn schon seit langem warne ich davor, die Maximierung des „Shareholder Value“ als relevantes Unternehmensziel zu sehen. Das würde ich in der Tat auch Blödsinn nennen, siehe auch meinen Artikel zu diesem Thema (und weitere in IF-Blog – einfach nach „Shareholder Value“ suchen).

Trotzdem macht man es sich mit solchen Schlagzeilen zu einfach. Und man tut Jack Welch wahrscheinlich Unrecht. Ich kenne ihn zwar nicht persönlich, aber Wolfgang Herles (ZDF), der nebenbei der nächste Referent nach Heribert Prantl in unserem IF-Forum sein wird, hat über ihn einen Film gedreht und ihn dabei einige Tage begleitet.  Man kann Mr. Welch vielleicht als knallharten Unternehmer bezeichnen, der immer mit harten Bandagen gekämpft hat. Aber für einen eindimensionalen „Shareholder-Value“-Denker war er zu intelligent und auch viel zu erfolgreich. Dazu war er wohl auch viel zu viel Unternehmer. So hat es mir auch Wolfgang Herles berichtet, der übrigens viele andere bekannte Unternehmer und Manager begleitet und gefilmt hat. Mir fallen da auf Anhieb Namen ein wie Helmut Maucher oder Bill Gates.

Ich habe die Filme alle im ZDF gesehen, wäre schön, wenn man sie mal wieder gesehen hat. Da habe ich eine große Bitte an unsere Leser: Wenn Ihr wisst, wo man die Filme von Wolfgang Herles im Netz anschauen kann, einfach einen Kommentar mit Link in IF-Blog hinterlassen.

Schon mal im Voraus ein „Danke Schön“ von mir (und unseren Lesern)!

RMD

P.S.
Jetzt beim Testen funktioniert der Link auf den Spiegel übrigens nicht mehr – und habe den Artikel im Spiegel-Online auch nicht mehr gefunden! Musste die Redaktion ihn rausnehmen? Die SZ habe ich aber auf Papier, da kann man ihn nicht so einfach löschen.

1 Kommentar zu “Shareholder Value – der größte Blödsinn der Welt … (Jack Welch)”

  1. Rolf Resler (Dienstag, der 31. März 2009)

    Einige Sendungen von Wolfgang Herles findest Du in der ZDF Mediathek einfach http://www.zdf.de rechts oben ZDFMediathek dann einfach nach „Wolfgang Herles“ suchen. Leider sind dort nur Sendungen die in den letzten 12 Monaten gelaufen sind.
    Gruß
    Rolf

Kommentar verfassen

*