Roland Dürre
Samstag, der 5. September 2009

Unternehmertagebuch #24 – Die eigene Gründung – Motivation

Abendessen in GythioHier meine Erfahrung aus meiner Gründung in vier Beiträgen: Motivation, Partnersuche, Planung und Start.

Während und nach meinem Studium an der Technischen Hochschule München (THM, später TUM) war ich bei Siemens und Softlab lohnabhängig beschäftigt.

Schon kurz nach dem Studium habe ich über eine Selbstständigkeit nachgedacht. Es herrschte Aufbruchstimmung in der EDV, so war das nahe liegend. Aber es fehlte mir der Mut.

Bei Siemens war es schwierig, eigene Ideen umzusetzen. Es war oft der Kampf des „Don Quichote mit den Windmühlen“, gleich ob es um neue Technologien für die Projekte oder eine Kaffeemaschine oder einen Kühlschrank fürs Büro ging.

GythioInside4Nach sieben Jahren Siemens bin ich zu Softlab gewechselt. Die Unternehmenskultur war moderner als bei Siemens, um das Jahr 1980 habe ich sie als echt gut empfunden.

Das Problem war eher die Führung. Sie war recht funktional und nahm auf persönliche Anliegen keine Rücksicht. Mein Wunsch, mich auf eigene Beine zu stellen, wurde stärker.

Ich wollte meine eigenen Ideen und Vorstellungen umsetzen:

Kommunikation auf Augenhöhe, keine Vorgesetztenstrukturen, angstfreier Raum, miteinander an Stelle von Gegeneinander, kleine autonome Teams …

und

…  mit neuen Technologien wie UNIX auf moderner Hardware-Basis arbeiten.

Der Bus ganz klein in Neo ItyloUnd natürlich wollte ich auch meine eigene wirtschaftliche Situation verbessern. Als Empfänger eines Gehalts zwischen vielleicht 2.500 bis 3000 DM netto habe ich jeden Monat bei meinem Stundensatz von um die 150 DM über 20.000 DM für Softlab heim gebracht. So habe ich das zumindest gesehen und das war natürlich auch ein Argument für die Selbstständigkeit.

Freiberufler wollte ich aus verschiedenen Gründen nicht werden. Einzelgänger ist nicht so mein Ding. Alleine ein Unternehmen aufzubauen, das habe ich mich auch nicht getraut.

Also ging es darum, Partner zu finden.

RMD

P.S.
Über die InterFace-Gründung habe ich in diesem Blog schon berichtet, z.B. hier. Im nächsten Artikel berichte ich von den Schwierigkeiten, Gründerpartner zu finden.

P.P.S
Die Bilder zeigen die Bucht von Gythio beim Abendessen von einer schönen Fischtaverne aus, den Leuchtturm in Gythio von oben und den Blick hinunter auf den Strand von Neo Ithylo.

Kommentar verfassen

*