Roland Dürre
Dienstag, der 13. Dezember 2011

Unternehmertagebuch #57 – Umdenken im Management

Die acht Thesen des Hans Ulrich (1954 bis 1985 ordentlicher Professor an der Hochschule St. Gallen)

In den wunderbaren „Management – Aufsätze 2. Teil von 1981 – 1998“  von Hans Ulrich habe ich acht Thesen zum „Umdenken im Management“ gefunden:

  • Ungewissheit und die Unvorsehbarkeit der Zukunft als Normalzustand akzeptieren
  • Die Grenzen des Denkens weiter stecken
  • Sich in den Kategorien „Sowohl-Als-auch“ an Stelle von „Entweder-Oder“ bewegen
  • Mehrdimensional denken
  • Selbstorganisation und Selbstlenkung als Gestaltungsmodell für die Unternehmung verwenden
  • Manager als sinngebende und sinnvermittelnde Funktion auffassen
  • Sich auf das Wesentliche konzentrieren
  • Gruppendynamik ausnutzen

Hans Ulrich begründet jeden dieser Punkte auf exzellente und immer noch gültige Art und Weise.

RMD

P.S.
Schon länger erfreue ich mich am Management-Modell der Hochschule St. Gallen. Hans Ulrich ist wohl der oder zumindest einer der Väter dieses Modells. Immer wieder wenn ich Aufsätze von ihm lese, wird es mir richtig „warm ums Herz“. Das was er geschrieben hat, passt irgendwie und gefällt mir sehr gut.

P.S.1
Alle Artikel meines Unternehmertagebuchs findet man in der Drehscheibe!

Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen

*