Roland Dürre
Donnerstag, der 19. März 2015

Uraufführung in Sommerhausen – eingeübt in Unterhaching!

Theater & InterFace AG

torturmtheaterBis Dienstag, den 17. März, war das Team des TORTURMTHEATER SOMMERHAUSEN wieder einige Wochen bei der InterFace AG in Unterhaching zu Gast, um im „KreatIF“ (dem Brainstorming-Raum im UG) ein neues Stück zu proben.

Am Mittwoch sind sie dann nach Sommerhausen umgezogen. Dort werden sie bis zur Premiere am Mittwoch, 25. März um 20.00 Uhr an den letzten Feinheiten feilen. Denn an diesem Tag kommt es zur Uraufführung des von Fitzgerald Kusz für das Torturmtheater geschriebenen Stückes.

SagNixIIISag nix! – Liebesdialoge

Fitzgerald Kusz muss man nicht vorstellen, wird er doch der „Dichter der Franken“ genannt. Er ist bekannt geworden durch sein „Schweig Bub!“.

Ich zitiere aus der Ankündigung:

„Die Liebesdialoge beginnen – wie könnte es auch anders sein – mit reinen Zärtlichkeiten, die Phantasie der Liebkosungen sprudelt quasi alphabetisch von Arschtörtchen, Augensternchen über Liebesknochen, Schweinebacke bis hin zum Zuckerärschchen. Später gibt es andere Dialoge wie:

Frau: Manchmal hab ich das Gefühl, ich bin Luft für Dich.
Mann: Ohne Luft kann man nicht leben.

Dazwischen liegen anrührende Liebesbekundungen und gut gemeinte Lügen, hemmungslose Aussprachen und ungebremste Hasstiraden, böswilliges Verschweigen und wehmütiges Erinnern.

Mit Sag nix beschreibt Fitzgerald Kusz zwar nicht in Mundart, dennoch aber mit einer wunderbaren, unverwechselbaren Sprachmelodie, mit maulfauler, fränkischer Knappheit und beißender Komik einen Ehealltag von A bis Z – vom Anschmachten bis zum Schluss machen. So wie man ihn wohl hinter vielen Türen findet. Eine witzige Persiflage, umwerfend komisch und denoch feinsinnig und melancholisch!“

sagnixIX

Es spielen Dorina Pascu und Konrad Adams, Regie führt Oliver Zimmer.
Gespielt wird Sag nix vom 25. März bis zum 30. Mai 2015 im Torturm-Theater, jeweils Dienstag bis Freitag 20.00 Uhr, Samstag um 16.30 Uhr und 19.00 Uhr.
Kartenvorbestellung und Info an den Spieltagen ist ab 16.00 Uhr unter 09333-268 möglich oder auf kartenbestellung@torturmtheater.de

Barbara und ich werden uns das Stück am 1. April anschauen. Das ist der Mittwoch vor dem Gründonnerstag. Ich freue mich schon auf den schönen Ausflug nach Sommerhausen – mit einem leckeren Abendessen beim „Ritter“ und schöner Übernachtung zum Beispiel im „Sonnenhöfle“.

Und besonders würde ich mich freuen, wenn ich dann im Theater ein paar bekannte Gesichter antreffen würde. Sommerhausen ist ein schöner Ort, ideal um ein wenig „honey moon“ zu genießen! Und auch der Wein lohnt die Reise. Also auf geht’s!

sagnixIV

Und vielleicht noch einen Tipp zur Anreise:

Am besten fährt man mit DB Regio nach Winterhausen – und spaziert dann einen knappen Kilometer über den Main ans andere Ufer nach Sommerhausen!

RMD

Kommentar verfassen

*