Roland Dürre
Sonntag, der 29. April 2012

Utb Stralsund #3 Von Zingst nach Stralsund zur Geburtstagsfeier

Am Samstag war Ausruhtag – wir sind nur 58 km geradelt. Die Kurzstrecke war so geplant, um genug Zeit für Stralsund und die Vorbereitung für Gudruns Geburtstagsfeier zu haben …

Gleich zu Beginn der Tour kommen wir an einem Eis-Café vorbei. Die Eiskugel kostet hier nur noch 60 Cent, drei Kugeln gibt es für 1,50 €. Ist für jemand, der Münchner Preise gewohnt ist, schon sehr attraktiv. Ich schaffe es aber gerade noch, aufs Sanddorn-Eis zu verzichten und radele weiter.

Wir haben schönes Wetter, bisher das beste auf der Tour. Aber plötzlich kommt Nordostwind auf. Richtig heftig. Die Vorwärtsbewegung wird recht mühsam. Gut, dass wir uns an diesem Tag nicht so viel vorgenommen hatten.

Trotzdem reichte es noch zu einem Abstecher weg von der Radroute nach Groß Mohrsdorf. Bemerkenswert an Groß Mohrdorf ist das Kranich-Informationszentrum – und natürlich, dass die Gudrun, die wir am Abend feiern wollen, dort wohnt.

So besuchen wir die Gudrun, und machen mit ihr einen Vorgeburtstagsfest-Ratsch. Und weiter geht es über einen kleinen Zwischenstop bei Kaffee und hausgemachten Käsekuchen nach Stralsund.

Kurz nach 16 Uhr haben wir dann im Hotel Peiß am neuen Markt in der Altstadt eingecheckt. Uns bleiben noch ein paar schöne Stunden am Hafen und in der Innenstadt. Und dann geht es zum großen Fest.

Im goldenen Löwen am alten Markt fand dann ein gigantisches Fest statt. Schöne Reden, Bauchtanz, tolle Musik, Spitzenessen und gutes Schwarzbier vom Störtebeker. Und gute Laune – überall und ohne Ende. Die Gudrun stand natürlich im Mittelpunkt – es war richtig schön.

So nach Mitternacht zog es mich dann ins Hotelzimmer – am Sonntag geht es ja weiter, den wir wollen ja nach Berlin.

RMD

Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen

*