Email a copy of 'Was ich nicht mag … #20 Splitt und Salz auf meinen Radwegen' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

4 Kommentare zu “Was ich nicht mag … #20 Splitt und Salz auf meinen Radwegen”

  1. Hans Bonfigt (Montag, der 2. Januar 2012)

    Hallo Roland !

    Mehrfach pulverbeschichtete Rahmen und Rohloff-Getriebe können
    das Salz verkraften. Nach 6 Jahren und 30.000 Km in genau Ihrem
    „Revier“ habe ich nicht eine einzige Roststelle.
    Und warum benutzen Sie Radwege ?

    Gruß HB,
    mit den besten Wünschen für 2012!

  2. rd (Montag, der 2. Januar 2012)

    Hallo Hans, Ihre Aussage macht mir Mut. Werde meine Strategie jetzt um stellen. Drei Pannen in weniger als vier Wochen waren aber trotzdem sehr ärgerlich.

    Für 2012:
    Wir werden mit Spaß und Freude weiterkämpfen, auch wenn das Jahr schwierig wird.

  3. rd (Montag, der 2. Januar 2012)

    Finde übrigens blöde, dass man Split mittlerweile mit zwei „t“ schreibt.

  4. Chris Wood (Montag, der 9. Januar 2012)

    I find that Hohenbrunn clears cycle paths quite well. But Ottobrunn does not clear roads well. A year ago, as a result, I broke my knee cap.

Kommentar verfassen

*