Roland Dürre
Montag, der 10. Oktober 2011

Weiterbildung und Vorträge

Vom 21.-23. Oktober 2011 nehme ich an einem philosophischem Blockseminar teil, das mein Freund Klaus-Jürgen Grün leitet. Veranstaltungsort ist das Landhotel Grashof in 36148 Kalbach bei Fulda. Das Seminar findet jetzt schon seit mehreren Jahren jährlich im Herbst dort statt.

Im letzten Jahr ging es um „Feindseligkeit“. Das hat mich damals sehr berührt, ich habe an dieser Stelle davon berichtet. In diesem Jahr hat Klaus folgendes Thema vorbereitet:

Lüge im Gewande der Wahrheit
Das nicht ganz unproblematische Verhältnis zwischen Aufrichtigkeit und Bluff

Am Samstag, den 22. Oktober 2011 darf ich den abschließenden Vortrag halten. Als Titel wurde mir von Klaus vorgeschlagen:

Unternehmenserfolg zwischen Aufrichtigkeit und Bluff

Das Thema erscheint mir alles andere als einfach. Muss jetzt zeitnah mit der Vorbereitung beginnen und werde den Vortrag auch wieder in IF-Blog veröffentlichen.

Falls noch Interessenten am Seminar teilnehmen wollen, so ist dies noch möglich, einige wenige Plätze sind noch frei. Anfragen betreffend einer Teilnahme einfach per E-Mail an mich senden.

Mein nächster Vortrag in München findet im Rahmen des EAA-Kolloquium „Aktuelle Entwicklungen in Technik und Wirtschaft“ statt. Hier durfte ich mir das Thema selbst aussuchen. Ich habe mich für folgende Überschrift entschieden.

Von Projekten, Führung und Management – und immer menschelt es …

Dieser Vortrag findet am 03. November um 18:15 im Hörsaal 33/0101 der Universität der Bundeswehr in Neubiberg statt. Es ist mir gestattet, zu diesem Vortrag Gäste einzuladen und freue mich, wenn ich viele Freunde dort wiedersehe. Genaueres auf Anfrage per E-Mail.

RMD

P.S.
Für Interessenten hier die Agenda des Blockseminars im Grashof:

Freitag, 21. Oktober
15:00 Einführung (Klaus-Jürgen Grün)
16:30 Referat 1:
Warum die Lüge nichts Schlechtes ist: Referat zum Nutzen der Lüge und des Bluffs in der evolutionären Entwicklung (Referent: André  Mindermann ?)
Anschließend Einführungsgespräche

Samstag 22. Oktober
ab 09.30 Uhr:
Referat 2: Schopenhauers Willenslehre und die Lüge
Referat 3: Nietzsches „Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinn“ (Constanze Ehrhard)
ab 15.00 Uhr:
Referat 4:
Strategien der Lüge und des Bluffs – Spieltheorie u.a. (Dr. Cordian Riener)
Referat 5:
Lüge als Missbrauch der Sprache – Der Sprechakt der Lüge (Matthias Wühle)
Referat 6:
Unternehmenserfolg zwischen Aufrichtigkeit und Bluff (Roland Dürre)

Sonntag 23. Oktober
Vormittag: Ausklang

Kommentar verfassen

*