Roland Dürre
Sonntag, der 19. Januar 2014

Wie die Zeit vergeht …

InterFace_Icon_30Jahre_01-94

Wolf Geldmacher und ich haben um die Jahreswende 1983/84 ganz mutig beschlossen, gemeinsam mit Dr. Peter Schnupp (InterFace GmbH) und Claus M. Müller (über InterFace Computer GmbH) die InterFace Connection Gesellschaft für Datenverarbeitung und Kommunikationssoftware mbH zu gründen.

Und bis heute hatten wir viel Freude an unserer Gründung. Die aktiven Gesellschafter waren Wolf und ich. Wir waren zum Start mit je 30 % beteiligt. Vor 30 Jahren, genau am 1. April 1984 war es soweit! Die InterFace Connection (die heutige InterFace AG) hat ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen.

Das war kein April-Scherz. Immerhin können wir jetzt ein wenig stolz auf 30 spannende und erfolgreiche Geschäftsjahre zurück blicken. Am 31. März hat die InterFace dann auch dreissig Zeitjahre geschafft. Diesen Geburtstag werden wir am 27. Juni 2014 so richtig mit ganz vielen Freunden feiern.

Es lohnt, sich das Datum schon mal vorzumerken und sich an diesem Tag den späten Nachmittag und die Nacht für uns zu reservieren! Auch hier in IF-Blog werde ich dieses Ereignis gebührend berichten. Wir werden unsere Freunde auch über viele andere Kanäle informieren und einladen.

Dreissig Jahre war ich bei der InterFace AG dabei und habe es zum Mehrheitsaktionär und Vorsitzender des Vorstands gebracht. In ganz verschiedenen Rollen war ich für die InterFace unterwegs. Gestartet sind wir als durchaus erfolgreiche Produktfirma und haben uns zum Dienstleister und Berater weiterentwickelt. Und wir gehen davon aus, dass der Weg für die InterFace AG auch jetzt ganz gut weitergehen wird.

Dieses Jahr wird nun mein letztes Jahr im Vorstand der InterFace AG sein. Das ist ein Grund zurückzublicken. Es gibt kein „Heute“ ohne „Gestern“ und kein „Morgen“ ohne „Heute“. Ein Grund, Rückschau zu machen. Und da fällt mir natürlich vieles ein und auf.

Ich muss an die vielen Gefährten denken, die uns und mich in diesen 30 Jahren auf einen Teil des Weges begleitet haben. Ich muss an die vielen Unternehmen denken, die gekommen und gegangen sind. Ich erinnere mich gerne an unsere tollen Kunden, für die wir immer gerne gearbeitet haben. Und wie wir uns immer gefreut haben, wenn unsere Software und Dienstleistung beim Kunden für Erfolg gesorgt hat. So gibt es Kunden, die wir vom Start weg bis heute unterstützen durften!

Viele namhafte und mächtige Unternehmen haben uns als Lieferant geschätzt. Klangvolle Adressen waren dabei. Sogar welche, die heute verschwunden sind. Mir fällt die Kirch-Gruppe und die WestLB ein. Aber auch ganz aktuell der Weltbild-Verlag. Was für tolle Projekte haben wir gemeinsam mit diesen Unternehmen gemacht. Aber glücklicherweise haben die meisten unserer großen Kunden überlebt.

30 Jahre InterFace heißt auch, dass wir viele Partner- und Konkurrenzunternehmen kommen und gehen gesehen haben. Auch da waren gute Namen dabei, denen wir hohen Respekt gezollt haben. Und dann waren sie weg.

Bei diesen Erinnerungen stelle ich fest, dass wir so etwas wie ein „Surviver“, ein Überlebender sind. Und dass es davon gar nicht so viele gibt. Und es uns dabei auch noch recht gut geht. Was wollen wir mehr?

🙂 Außer noch ein paar Jahre gut leben.

Damit dies so bleibt, planen wir eine große Feier am 27. Juni 2014, auf der wir nicht nur unser Überleben feiern wollen. Dazu werden wir möglichst viele Freunde einladen, die uns begleitet haben, immer noch begleiten und hoffentlich auch in Zukunft begleiten werden.

RMD

P.S.
Ein klein wenig mehr Information zu unserem Fest findet sich schon im IF-Open!

Be Sociable, Share!

Kommentar verfassen

*