Detlev Six
Montag, der 22. November 2010

Happiness is a warm gun #2 – Frontberichte.

Es ist zu spät.
Für eigene Worte.
Jetzt ist alles gesagt.

„Zur Bewegung, die auch zu (ausgesprochen glänzenden) Worten greift.
Aber darüberhinaus zu Waffen“
(siehe: Happiness is a warm gun #1).

Der kommende Aufstand…

…ist ein linkes Manifest und eine radikale Abrechnung mit unserer Kultur.

„Möglicherweise das Böseste“, was er je gelesen hat,
meinte ein US-Fernsehkommentator.

In der vollen Länge der deutschen Übersetzung des Originaltextes nachzulesen unter:
„L’insurrection qui vient“.

Oder gekürzt:

Im SPIEGEL.
Von heute
(sorry kein Link-Service, der Artikel ist kostenpflichtig).

Oder kommentiert:

In der FRANKFURTER RUNDSCHAU.
Vom 20.11.

In der ZEIT.
Vom 18.11.

In der FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG.
Vom 7.11.

Nachgemerkt:

Wer die gesellschaftsbezogene Kulturkritik des
„Kommenden Aufstands“ lieber als persönliche
Kampfschrift hätte, der französischen Tristesse
aber treu bleiben möchte, dem sei empfohlen:

DER EKEL.
Von Sartre.

DER FREMDE.
Von Camus.

AUSWEITUNG DER KAMPFZONE.
Von Houellebecq.

Wer zur glänzenden französischen
Oberfläche eine tiefenpschologische
Erklärung für den ewigen Reiz des
Doppeltriebs Sex und Aggression,
nebst seiner ständigen Unterdrückung
durch die Kultur begehrt, der lese:

DAS UNBEHAGEN IN DER KULTUR.
Von Freud.

Wem der ganze Kulturpessimismus,
das französische Gerede von Entfremdung,
die deutsche Angst vor islamistischer
Überfremdung, die GAUifizierung von
Technologieprojekten wie Stuttgart oder
Gorleben und der damit vorausgesagte
Untergang des Abendlandes auf den Sack
geht, der schaue ein wenig nach unten,
clicke drauf und singe:

HAPPINESS IS A WARM GUN.

SIX

Be Sociable, Share!

8 Kommentare zu “Happiness is a warm gun #2 – Frontberichte.”

  1. hans-peter kuhn (Dienstag, der 23. November 2010)

    Deine Frontberichte ziehen auf wie düstere Wolken vor der kalten, selbstzufriedenen Sonne der IF-blogger. Hinter verhangenen Horizonten grummelt die „Insurrection qui vient“, the guns are still cold.

    Ich warte auf die nächste Folge…

  2. Chris Wood (Mittwoch, der 24. November 2010)

    Such a general revolt would provide a method for civilisation to get into a long steady decline. I consider two other scenarios more likely.
    The best is that reason prevails and that civilisation continues to evolve, with humanity being superseded as the rulers of our world.
    The most likely is that humanity wipes out civilisation in the next couple of hundred years.

    Hans; why self-satisfied? I am terribly unsatisfied with my inability to influence the world.

  3. hans-peter kuhn (Donnerstag, der 25. November 2010)

    That’s exactly the point Chris, your dissatisfaction shows that you think your concepts are so good that they should influence the world and that what’s it all about with self-satisfaction in the IF-blog.

  4. rd (Donnerstag, der 25. November 2010)

    @Hans-Peter: Ist das nicht mit allem in der Welt so?

  5. hans-peter kuhn (Donnerstag, der 25. November 2010)

    Hallo rd,

    Glücklicherweise nicht, viele Leute sehen sich mit etwas weniger Bierernst.

  6. rd (Donnerstag, der 25. November 2010)

    Hi Hans-Peter,
    habe immer den Eindruck, dass die meisten Menschen sich viel „bierernster“ sehen, als ich meine, dieses zu tun. Andererseits hat jeder seine Vorurteilsstrukturen. Wie wir wissen, mag keiner an diesen rütteln – im Gegenteil, es tut weh, wenn man das Gefühl hat, die eigenen Vorurteile werden angegriffen oder könnten sogar widerlegt werden.
    Und da bin ich wiederum der festen Überzeugung, dass das bei allen Menschen gleich ist 🙂

  7. hans-peter kuhn (Samstag, der 27. November 2010)

    Es liegt in der Natur von Vor-Urteilen und Urteilen, dass sie mit der Potentialität des Irrtums oder des Falsch-Liegens behaftet sind. Wer das realisiert geht auf Distanz zu sich selbst.

    Das schafft man nicht immer aber wenns mal klappt ist es erfrischend.

    Ich trinke Côtes du Rhône gegen den Bierernst!!!

  8. rd (Samstag, der 27. November 2010)

    Beim Côtes du Rhône bin ich sofort dabei 🙂

Kommentar verfassen

*