Detlev Six
Mittwoch, der 17. November 2010

Ich bin Melinda Nadj Abonji.

Ich kenne diese Frau nicht.
Aber ich schreibe wie sie.
Zumindest in meinen Langtexten.
Und zwar über einige Langtexte
hinweg (Zuverlässigkeitstest!).
Als GRÜNSIX bin ich abwechselnd
Friedrich Nietzsche
(STAATSFEINDE),
Sigmund Freud
(LEGALISTISCHESLUMPENTUM)
oder Ingo Schulze
(BEWERTUNGSJUNKIE)
Also eine Schreibhure.

Liebe Autorinnen und Autoren
des IF-Blogs, jetzt könnt Ihr
erfahren, welches Schreibgenie
in Euch steckt.
Mit dem Test von der FAZ

„Ich schreibe wie…“

Auf, auf, wer seid Ihr wirklich?

SIX

Den Hinweis auf diesen Test
verdanke ich Stefan Fomm vom
Ronneburger Kreis.

Be Sociable, Share!

6 Kommentare zu “Ich bin Melinda Nadj Abonji.”

  1. rd (Mittwoch, der 17. November 2010)

    Fürchte, dass ich wie Karl May schreibe – wenn der denn dabei wäre 🙂

  2. six (Mittwoch, der 17. November 2010)

    Roland,

    am besten testen.

    Ich habe nichts gegen Karl May, ich habe alle seine Bücher gelesen – teilweise mit der Taschenlampe unter der Bettdecke (meine Mutter hat ihn für meine schlechten Schulnoten verantwortlich gemacht).

  3. Chris Wood (Donnerstag, der 18. November 2010)

    I also write like this woman. This is surprising, as I write in English. So this is just a nasty advertisment.

  4. Detlev Six (Donnerstag, der 18. November 2010)

    Lieber Chris,

    ich habe mir heute ein Buch der Dame angesehen. Sie schreibt in langen Sätzen, mit eigentümlichen Satzstellungen und einem daraus resultierenden gebrochenen Rhythmus. Ein sehr amüsanter Stil. Einige Deiner Texte (zum Beispiel über Darwin)haben einen ähnlichen gebrochenen Rhythmus, genau so wie meine Texte (die allerdings kürzere Sätze verwenden). Natürlich ist das Ganze in erster Linie Spaß, aber die Stilmittel, die wir verwenden (manche würden auch Marotten sagen), die kann jedes mittelmäßige Programm entlarven. Da ist es vermutlich auch wurscht, ob’s englisch oder deutsch ist.

  5. hans-peter kuhn (Freitag, der 19. November 2010)

    Hallo Ihr Möchtegernschriftstellerkollegen,

    Habe einen Text aus dem Reisebericht mit der transsibirischen Eisenbahn eingegeben. Der Test meint ich schreibe wie Uwe Johnson. Der Name ist mir bekannt, kann mich aber nicht erinnern von dem was gelesen zu haben.

    Gebt mir mal nen Tipp!

  6. six (Freitag, der 19. November 2010)

    Lies ihn doch einfach ‚mal Hans-Peter, vielleicht sind alle Deine Bücher schon geschrieben.

Kommentar verfassen

*